10.04.12 15:54 Uhr
 746
 

Slowakei: Kickbox-Meister am Wochenende nach Disco-Streiterei zu Tode geprügelt

Ladislav Toth, slowakischer Vizemeister im Kickboxen und slowakischer Kickbox-Nationaltrainer, ist am Wochenende von Unbekannten nach einem Disco-Besuch brutal zu Tode geprügelt worden.

Der 33-jährige Toth war nach bisherigem Ermittlungsstand in einer Disco in der Nacht von Samstag auf Sonntag mit drei Männern in Streit geraten. Als der Streit eskalierte, schlossen ihn Freunde in einen Raum ein, um ihn vor den Angreifern zu schützen.

Diese brachen jedoch den Raum auf und prügelten weiter auf Toth ein. Der flüchtete dann aus einem Fenster, die Unbekannten hinterher. Am Ostersonntag wurde die Leiche des Kickbox-Vizemeisters in einem Feld gefunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Disco, Vize, Slowakei, Kickboxer, Ladislav Toth
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Ermittlungen gegen Richter nach AfD-Rede wegen Volksverhetzung
Libyen: US-Luftangriffe erfolgten wohl wegen Kontaktmann von Berlin-Attentäter
Terrorverdächtiger aus Wien gibt zu in Deutschland Testbombe gebaut zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2012 17:23 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Mit 33 in der Disco? Und dann dort mit Leuten in Streit gekommen?
Und wo waren die Sicherheitsleute der Disco?
Wieso konnten die Freunde die drei Männer nicht fern halten oder stillegen?

Also entweder war er unglaublich dumm, sich überhaupt dort blicken zu lassen, oder das Ganze hatte Billigung von anderen Instanzen. Sehr seltsam, das Ganze.
Kommentar ansehen
11.04.2012 03:08 Uhr von iarutruk
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn ich schon in dem Opaalter in eine Disco gehe, dann verhalte ich mich auch dementsprechend.
Kommentar ansehen
11.04.2012 07:46 Uhr von miba577
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@iarutruk: Aha, 33 ist bei dir also schon Opa-Alter! Du tickst wohl nicht mehr ganz sauber, oder? Und außerdem, woher willst du überhaupt wissen, ob der sich falsch verhalten hat? Warst du dabei? Würde an deiner Stelle mal mein Maul nicht so weit aufreissen, wenn ich in einem Alter bin, wo ich um 24Uhr schon wieder aus der Disco raus muß, du Kind!
Kommentar ansehen
11.04.2012 17:34 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mr.easht: und miba577: >Das einzig seltsame hier sind deine Gedankengänge...<

Dann kannst Du sicher auch erläutern, welche Stellen Du seltsam findest, und warum.


Ich bin in all den Jahren, wo ich Diskotheken besucht habe, noch nie von mir aus mit jemandem in Streit gekommen. Zwei Mal gab es Stress, ausgehend von anderen. Einmal konnte ich ihn deeskalieren, beim anderen Mal habe ich gesehen, dass ich dort weg kam.
Du würdest es feige nennen, aber a) ersparte es mir ein Hausverbot in jener Disco, b) ersparte es mir körperliche Verletzungen c) ersparte es mir juristische Verwicklungen d) ersparte es mir den Ruf, ein Schläger und Idiot zu sein und e) war es weder ehrenvoll noch sinnvoll, mit jenen Schwachmaten irgendetwas auszutragen, die eh nur hormongeschwängert und volltrunken waren. Es hätte also nichts gebracht.

Weiterhin habe ich mehrmal miterlebt, wie Prominente in Diskotheken kamen. Die waren von eigenen Leuten begleitet und haben sich verhältnismässig still an einen reservierten Tisch zurückgezogen, gingen von dort aus ab und an mal tanzen und gingen wieder an den Tisch.
Ein einziges Mal gab es irgendwelche Spinner, die einen Prominenten anpöbelten. Die Promis blieben ruhig, sagten gar nichts, sondern zogen sich sofort zurück und die Sicherheitsleute der Disko hinderten die Idioten daran, ihnen gleich zu folgen.
Alles easy.

Hier lief das offensichtlich anders.
Darum meine Fragen.
So seltsam sind meine Überlegungen als nicht, mr.easht.



@miba577:
Nun ja, man kann sicher mit 33 noch in Diskos gehen, obwohl das Verlangen danach in dem Alter schon nachlässt, wie ich aus Erfahrung weiss. Und die Kiddies in der Disko sehen einen da auch schon als Opa. Das ist ebenfalls zutreffend.
Ausnahme wären da Edel-Diskos, die eher von Älteren frequentiert werden. Da aber hängen keine Leute rum, mit denen man in Streit kommt. Denn Leute oberhalb eines gewissen Alters fangen auch keinen Streit mehr an, weil ihnen das zu albern ist. Und falls sie´s doch tun, sind sie Dank Security ruck zuck der Polizei übergeben. Gerade in solchen Promi-Diskos, die einen Ruf zu verlieren haben.


Die Frage nach dem falschen Verhalten hatte ich ja auch schon gestellt.
War der Angriff dieser Typen eventuell vorauszusehen, weil es kontroverse Meinungen über ein zuvor stattgefundenes Sportevent gab? Dann wäre so ein Diskobesuch in der Tat bereits ein dummes Fehlverhalten. Generell, auf jeden Fall aber, wenn man nicht ausreichend Sicherheitspersonal dabei hat.

Ich kann mich natürlich nur auf das Wort "Streit" stützen, aber im Alter von 33 Jahren kommt man eigentlich nicht mehr in einen solchen Streit. Es passiert einfach nicht.

Wenn einem irgendwelche Idioten irgendetwas an den Kopf werfen, gibt man ihnen Recht und gut ist´s. Die beruhigen sich dann schon wieder. Und wenn nicht, regelt die Polizei die Sache. Aber auf gar keinen Fall fängt man da das Diskutieren an oder reagiert emotional.
So viel muss man mit 33 schon drauf haben.
Kommentar ansehen
11.04.2012 20:13 Uhr von iarutruk