10.04.12 14:38 Uhr
 2.021
 

Autozulassungen: Zwei neue Spitzenreiter im März 2012

Wie jeden Monat hat das Kraftfahrtbundesamt einmal mehr die offiziellen Neuzulassungen im März 2012 veröffentlicht. Zwei Segmente zeigen neue Spitzenreiter, ansonsten bleibt alles beim alten.

VW Up und Mercedes SLK erobern jedenfalls die Segmente Minis, sowie Sportwagen. In den restlichen Segmenten bleibt alles wie gehabt: VW Polo führt die Kleinwagen an, VW Golf die Kompakten, VW Passat die Mittelklasse.

Die Obere Mittelklasse geht an den Audi A6, die Oberklasse an den Porsche Panamera, die SUVs schließlich an den VW Tiguan. Die restlichen Gewinner: Mercedes B-Klasse (Minivans), VW Touran (große Vans), VW T5 (Utilities) und Fiat Ducato (Wohnmobile).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Modell, März, Spitzenreiter, Kraftfahrtbundesamt
Quelle: www.auto-und-motors.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2012 14:38 Uhr von DP79
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Kurios, obwohl nie jemand Volkswagen mag, ist der Konzern in etlichen Segmenten (und deutlich) vorn...
Kommentar ansehen
10.04.2012 14:51 Uhr von Pilzsammler
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Autor: Guck mal nach wieviele der Autos von Firmen ist und wieviele Privat verkauft werden...
Das ist einmal ein Unterschied und zweitens ist es nur in Deutschland so... Überall anders auf der Welt sieht es nicht so Pro-VW aus...
Kommentar ansehen
10.04.2012 15:28 Uhr von Bud_Bundyy
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
@ Pilzsammler aber die ganzen VW Pöbler hier im Forum kommen schon aus den deutschsprachigen Raum.
...und trotzdem ist VW hier ein Verkaufsschlager.

Woran kann das liegen?

Ich habe gerade meinen ersten VW und werde wahrscheinlich nichts anderes mehr kaufen.

Außer vielleicht irgendwann ein Porsche, wenn ich die 20 Jährigen Mädels nicht mehr ohne rum bekomme ;)
Kommentar ansehen
10.04.2012 15:28 Uhr von DP79
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Pilz: An sich ja richtig, Im Schnitt sind 60 Prozent der Verkäufe dem Gewerbe geschuldet, aber auch das sind nun mal deutsche Käufer. Was macht den VW-Erfolg aus? Und was die Welt ausmacht: VW gilt in Europa als Nummer eins, weltweit als Nummer drei oder vier?

[ nachträglich editiert von DP79 ]
Kommentar ansehen
10.04.2012 16:30 Uhr von Stigma_Bln
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Erstaunlich ist das der VW Touran auf einmal ein großer Van ist :) ist schon in der Quelle falsch :) Ich selber fahre einen und der läuft unter MiniVan :) naja egal...
Ich selber fahre nur VW. Ja sie sind teuer, aber ich mag einfach VW. Hatte mit meinen Fahrzeugen nie iwelche Probleme. Ja mal hier ne neue Standheizung und mal da nen neuen Anlasser, aber alles in normalen Verschleißjahren.
Viele die meckern, fahren selber nen VW (jedenfalls bei mir im Freundeskreis) wird wahrscheinlich auch woanders so sein :)
Kommentar ansehen
10.04.2012 17:45 Uhr von kingoftf
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Die: Platzierung des UP ist doch ein Witz, kaum Auto für unfassbar viel Geld, da bieten andere Hersteller fürs gleiche Geld wesentlich mehr.

Aber gegen VW darf man ja nicht wettern, das ist ja ein Sakrileg bei Euch in Deutschland
Kommentar ansehen
10.04.2012 18:02 Uhr von Bruno2.0
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
90% der Neuwagenzulassungen sind doch Firmenwagen wer kennt denn wirklich jemanden der sich einen Neuwagen als Privatmann kauft alle die ich kenne Kaufen Max. Jahreswagen.

Nur mein Nachbar kauft sich seinen SLS AMG Bar
Kommentar ansehen
10.04.2012 18:11 Uhr von Aggronaut
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
kingoftf: beispiele bitte.

ich selber würde mir nie wieder ein VW kaufen, mehr 3000euro an reperaturkosten in 10 jahren sind mir eine lehre.
Kommentar ansehen
10.04.2012 19:07 Uhr von Aggronaut
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
bei einem preis von: über 20.000 erwarte ich nicht das ich jedes jahr mehr als 300euro für reperaturkosten ausgeben muss, ich kenn autos da ist das nicht der fall.

zahnriemen nach 60.000km angerissen
türschlösser mehrmals defekt
zündschloss defekt
benzinpumpe defekt
antennenfuss getauscht (innerhalb der garantie)
abs sensoren beisdesitig dann noch mal fahrerseite erneuert
sporadische airbagfehler
sporadische elektrik fehler
feder nach 70.000km gebrochen
klimalange nach 40.000km defekt
und noch einiges mehr was mir grad nicht einfällt
der wagen hat aktuell grade mal um die 90.000km runter

mein dreier golf hat in 7 jahren ein neuen auspuff gebraucht. twingo in der familie fahrt und fährt ..schon über 100.000km bis auf ein federbruch ohne probleme.

da greif ich in zukunft lieber zu nem preislich gleichwertigen koreaner, da brauch ich mich wenigstens nich aufregen wenn was kaputt geht, die erwartung ist da auch nich so hoch.
Kommentar ansehen
10.04.2012 19:12 Uhr von abymc1984
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@originell: ich bin auch 1,90m... fahre nen kleinwagen der "massig" viel platz hat (ausser zu fahrertür)... viel kopffreiheit, sitzeinstellungen optimal und selbst hinten dank verschiebarer rücksitzbank sind 4 GROßE leute absolut kein problem...

und seit 4 jahren und 90tkm zuverlässig bis auf ein radlager auf garantie...

http://www.motor-talk.de/...
Kommentar ansehen
10.04.2012 19:31 Uhr von kingoftf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Aggronaut: Mein Fiat Doblo Family, 7-Stizer, 120PS Diesel hat hier auf Teneriffa neu knapp 13000 Euro gekostet.
Beim Up ist man mit guter Ausstattung auch bei dem Preis.....
Kommentar ansehen
10.04.2012 19:39 Uhr von Aggronaut
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kingoff: es ging um kleinstwagen zum einstigespreis und nicht um modelle mit besserer ausstattung die dann mit anderen marken preislich gleichziehen. natürlich bekommt man für mehr geld auch mehr auto.

das ist ungefähr so als wenn man ein golf r36 mit nem audi tt vergleichen würde - preislich liegen die beiden gleich.
Kommentar ansehen
10.04.2012 19:56 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wer 1und1: zusammenzählt, den wundert es nicht, dass die Zulassungszahlen des UP so hoch sind, da dieser auch gerade mal knapp 4 Monate auf dem Markt ist.
Schaut doch mal nach den Zulassungszahlen, wenn die neue A-Klasse angelaufen ist, oder irgendein Hersteller aus Frankreich einen neuen Wagen heraus bringt.

Hauptsache der Deutsche wird von deutschen Autos überzeugt...
Was für eine Farce die Automobilindustrie ;P
Kommentar ansehen
10.04.2012 21:59 Uhr von kingoftf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ SN_Spitfire: Wie sagte ein asiatischer Automobilhersteller so passend:

Die Deutschen kaufen Autos, die sie nicht brauchen, mit Geld, was sie nicht haben, um Nachbarn zu imponieren, die sie nicht leiden können
Kommentar ansehen
11.04.2012 09:31 Uhr von Pilzsammler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@VW Lover: Ein Großteil vergisst anscheinend dass es hier um VW geht. Nicht um die VAG... Wenn VW nicht soviele Töchter hätte wie Audi, Seat, Skoda, Scania (Ja auch die LKWs gehen mit in die Zulassung für KFZ Hersteller) sähe es nicht ganz so rosig aus... Wenn man sich mal die meist verkauften Autos Weltweit anguckt ist der Jetta gerade so unter auf Platz 7 zu finden. (Golf Platz 10)
Auf den ersten Plätzen hat man dann die richtigen Autos wie z.B. Corolla, Elantra, Focus etc. Eigentlich müsste es ja auch Focus Klasse heissen und nicht Golf-Klasse...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?