10.04.12 14:10 Uhr
 1.200
 

England: Junge Frau beschuldigt Poltergeist für laute Parties in ihrer Wohnung

Eine junge Engländerin musste per Zwangsräumung ihre Wohnung verlassen, nachdem sich Nachbarn immer wieder über zu laute nächtliche Partys beschwert hatten.

Die 20-Jährige beschuldigte indessen einen Poltergeist für die lauten Feiern in ihrer Wohnung.

Dieser Poltergeist würde in der Nacht immer wieder die Musik ganz laut aufdrehen.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, England, Wohnung, Party, Geist, Poltergeist
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
München: Polizei muss kaputt gemachten Joint erstatten
Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2012 14:20 Uhr von NoPq
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Blödes Stück - die soll fischen gehen! On her Facebook page, Fennell says: "First and most of all I´m a proud mam to a beautiful little girl. I´m not fussy ... but a girl should try look her best 24/7.

"I also sin but I´m not the devil, so with me what you see is what you get. I love to party with my mates, well, the ones who can keep up with me that is."


SOOOOOO einen Hals hätte ich als Nachbar gehabt.. da wäre ich mal mit ein paar Leuten auf so einer Party eingeschneit ;)
Kommentar ansehen
10.04.2012 15:13 Uhr von heinzinger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wie geil^^: die Briten wieder
Kommentar ansehen
10.04.2012 15:19 Uhr von bingegenalles
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
insel = ....
Kommentar ansehen
10.04.2012 15:53 Uhr von Raskolnikow
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Briten sind auch wirklich für jede Kuriosität zuständig, die auf SN dargestellt wird. Ich dachte ja die Amis seien bunte Vögel, na, da hat ihnen wohl jemand den Rang abgelaufen ;)
Kommentar ansehen
11.04.2012 05:35 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer andere Mitmenschen für so dumm verkauft, muss einfach damit rechnen, dass die dann so dumm reagieren und die Wohnung kündigen.

Ich würde die mal psychiatrisch untersuchen, um festzustellen, ob sie eigentlich befähigt ist, mit einem Auto im öffentlichen Straßenverkehr rumzupoltern.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Fackel in Südkorea wird vom Androiden HUBO getragen
Kein Glück wie Air Berlin; Niki stellt Flugbetrieb ein
Mann überfällt Polizist in Zivil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?