10.04.12 13:39 Uhr
 1.374
 

Elektroindustrie: Sony verzeichnet Rekordverlust

Das japanische Elektrounternehmen Sony teilte am Dienstag mit, dass der Verlust für das vergangene Geschäftsjahr mit 4,9 Milliarden Euro doppelt so hoch ist wie ursprünglich veranschlagt.

Sonys neuer Firmenchef, Kazuo Hirai, machte aber bereits Hoffnungen auf Erträge im seit April laufenden neuen Geschäftsjahr. Berichten verschiedener Medien zufolge will Sony rund 10.000 seiner weltweit 170.000 Arbeitsplätze streichen (ShortNews berichtete).

Ferner möchte das Unternehmen seine Position im stark umkämpften Handymarkt verbessern und gegebenenfalls sogar in die Medizintechnik einsteigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust, Sony, Geschäft, Elektronik
Quelle: de.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren
Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2012 13:39 Uhr von NoPq
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da haben sich die Japaner viel vorgenommen. Mal sehen wie sich Sony künftig aufstellen wird.. ob sie handytechnisch mit Apple und Samsung mithalten können?
Kommentar ansehen
10.04.2012 18:06 Uhr von Ali Bi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Klingt aber auch seltsam so von wegen, wenn wir im Elektro bereich nix auf die Reihe kriegen, machen wir halt jetzt in Medizinische Geräte.

Glaube aber auch, dass die sich auf Dinge konzentrieren sollten, von denen sie Ahnung haben und nicht in jedem Bereich present sein, sowas kann ja net funktionieren.

Und dass soviele in Früh-Ruhestand gehen kann in Japan ja auch net des Problem sein.
Kommentar ansehen
11.04.2012 00:18 Uhr von ryzer
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
schnell: ein rettungspaket schnürren und ab damit nach japan. wir wollen ja nicht, dass die Verluste von Sony die Weltwirtschaft in eine Krise stürzt. SCHNELL!!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Achtes Vaterglück für Mick Jagger mit 73 Jahen
Model Gigi Hadid verzichtet einen Monat auf Social Media
Krankenhausreifer Tritt gegen eine Frau in einer Berliner-U-Bahn-Station


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?