10.04.12 13:27 Uhr
 344
 

Eifel: Gericht kippt Tempolimit zum Uhu-Schutz wegen formeller Fehler

Das Verwaltungsgericht in Aachen hat die zum Schutz von Uhus erlassene Geschwindigkeitsbegrenzung auf 50 km/h auf einer gut ausgebauten Landstraße bei Düren für unzulässig erklärt.

Als Grund nannte das Gericht "erhebliche Fehler" des nordrhein-westfälischen Kreises Düren. Er hätte das Tempolimit nach eigenem Ermessen und ohne von dritter Seite beeinflusst zu werden festlegen müssen. Das Tempolimit selbst bezeichnete das Gericht als grundsätzlich vertretbar.

Hintergrund ist der Deal, den der Kreis mit Naturschützern ausgehandelt hatte, die gegen den Ausbau der Landstraße waren: Ausbau ja, aber Tempolimit auf 900 Metern. Dies ist dem Urteil zufolge nicht zulässig. Ein Tempolimit könne allerdings erneut verhängt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Fehler, Schutz, Tempolimit, Düren, Uhu
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2012 16:37 Uhr von iarutruk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich bin der Überzeugung, dass das Tempolimit nicht gerechtfertig ist. Auf 900 m, das ist lachhaft. Die müssten das Tempolimit auf 30 km/h setzen, da die meisten Autofahrer betrunken hinter dem Steuer sitzen. Für einen UHU ist es egal, ob die Autos mit 20 oder 120 km/h vorbeifahren. Der Vogel zeigt eher dem Menschen einen Vogel, der zu schnell fährt, da er über einem Sehvermögen ausgestattet ist, das den Menschen nur als Blinden erscheinen lässt.
Kommentar ansehen
10.04.2012 17:49 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@iarutruk: Was Du meinst ist das Sehvermögen bei Nacht. Tagsüber sieht ein Uhu zwar vielleicht auch schärfer als ein Mensch, allerdings denkt er eher wie ein Kind und kann Geschwindigkeiten nicht so gut einschätzen. Insbesondere bei Autos nicht, da der Uhu nicht daran denkt, dass ein "andres Tier" wesentlich schneller sein könnte als er.

Trotzdem ist das Tempolimit lachhaft. Wenn man die Straße schon ausgebaut hat, hätte man auch gleich ein paar Bäume aufstellen können. Da fliegen Vögel nämlich normalerweise lieber drüber weg, weil sie so besser sehen können. Und schon sind sie auch zu hoch für die Autos.
Kommentar ansehen
11.04.2012 00:51 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@MBGucky Der Uhu ist ein nachtaktiver Vogel, der tagsüber das macht, was ich als Rentner in der Nacht auch mache. Schlafen!

In ganz seltenen Fällen sieht man einen Uhu, oder Kauz tagsüber fliegen, und zwar nur dann, wenn für sein eigenes Leben Gefahr droht und dann fliegt er hoch genug.

Ein Uhu denkt weder bei Tag noch in der Nacht wie ein Kind. Er denkt gar nicht. Er folgt seinem Instinkt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?