10.04.12 06:44 Uhr
 240
 

"Dragon Age 2": Kritik der Spieler kommt beim Entwickler an

Viele Spieler hatten Entwickler Bioware deutlich wissen lassen, dass sie mit "Dragon Age 2" nicht zufrieden waren. Der Entwickler äußerte, dass er die Kritik sehr ernst nehme und diese für künftige Titel im "Dragon Age"-Universum umsetzen werde.

Die Spieler von "Dragon Age 2" kritisierten vor allen Dingen, dass man zu geringe Möglichkeiten hätte, seine Spielfigur zu individualisieren. Außerdem wurde die zu gering ausgefallene Entscheidungsfähigkeit ins Visier genommen.

Allerdings sagte der Entwickler nicht, dass man die Kritik bereits für das in Arbeit befindliche Spiel "Dragon Age 3" verarbeiten würde. Bioware hatte aber bereits angekündigt, dass man mit "Dragon Age 3" viele Dinge anders machen wolle. So sei zum Beispiel "The Elder Scrolls 5: Skyrim" Vorbild.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kritik, Spieler, Entwickler, Änderung, Dragon Age
Quelle: www.gamestar.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2012 01:11 Uhr von xDP02
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einer: der grössten Negativpunke war immernoch das Map-Verwursten.
Es hat mich mehr als alles andere gestört immer wieder die gleichen Karten durchforsten zu müssen, wo vielleicht jetzt ein kleiner Gang geöffnet wurde der vorher verschlossen war.

Man hatte das Gefühl das das Spiel ausserhalb der Stadt maximal 5 unterschliedliche Karten (idr enge Tunnel- und. Bergwege) beinhaltete.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?