10.04.12 06:42 Uhr
 497
 

"Böhse Onkelz"-Sänger Kevin Russell - Therapie statt Gefängnis

Kevin Russell, ehemaliger Sänger der Band "Böhse Onkelz", machte zuletzt auf sich aufmerksam, weil er im Drogenrausch einen Autounfall verursachte und Fahrerflucht beging. Dafür wurde er zu 27 Monaten Haft verurteilt.

Nun ist bekannt geworden, dass Russell nach nur vier Monaten Gefängnis wieder auf freiem Fuß ist. Der 48-Jährige hält sich seither in einer therapeutischen Einrichtung im Odenwald auf. Dort lebt er in einer Wohngruppe und kann von Freunden und alten Musik-Kollegen besucht werden.

Ein Sprecher des Justizministeriums bestätigte dies: "Es erfolgte die Zurückstellung der Strafe", so Dr. Hans Liedel. Die Therapie sei wichtiger als die Bestrafung. Allerdings muss Russel bei unpassendem Benehmen wieder zurück ins Gefängnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Sänger, Therapie, Böhse Onkelz
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Böhse Onkelz": Memento auf Platz eins der Albumcharts
"Böhse Onkelz": Nur häppchenweise Informationen zu "Memento"
"Böhse Onkelz" erobern mit "Böhse für´s Leben" Platz Eins der Charts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2012 06:42 Uhr von Borgir
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Therapie kann man auch hinter Gittern machen. Das ist keine Bestrafung für das, was er getan hat, Drogenrausch hin oder her.
Kommentar ansehen
10.04.2012 07:19 Uhr von General_Strike
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Verhöhnung der Opfer: Die schwerst verletzten Jamal K. (19) und Fadi A. (21) werden das Urteil kaum verstehen können. Sie müssen lebenslang mit schwersten Verbrennungen, inneren Verletzungen und amputierten Gliedmassen leben.

Die Gesetze in Deutschland sind einfach viel zu lasch und sollten Strafe vor Therapie und Reintegration stellen. Sonst darf sich die Justiz nicht über Selbstjustiz beschweren.
Kommentar ansehen
10.04.2012 07:21 Uhr von mort76
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Borgir, und dabei war das ja schon von vornherein eine ziemlich lächerliche Strafe...
Kommentar ansehen
10.04.2012 09:15 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
General, wenn man Integration und Therapie wegläßt, kommen die Leute eben drogensüchtig und unintegriert wieder aus dem Knast (wo es ja nun auch kein Problem ist, an Drogen zu gelangen).

In diesem Fall wäre eine höhere Strafe wünschenswert gewesen, aber eine Therapie ist unterm Strich wahrscheinlich noch der sinnvollste Teil der Strafe, sowohl für Russel als auch für die Gesellschaft.
Kommentar ansehen
10.04.2012 11:40 Uhr von gofisch
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
man kann sich zwar in dem fall über den promibonus aufregen, aber wenn man andererseits überlegt welch lächerliche "du, du, du"-strafen die ganzen koma-schläger oder messerstecher bekommen, dann regt es einen gar nicht mehr auf. traurig nur, dass man bei der deutschen justiz immer irgendein bonus braucht, ob promi-, migranten-, verletzte ehre-, schwere kindheit-, aber wehe man kann keinen vorweisen dann ist man am arsch. -.-
Kommentar ansehen
10.04.2012 12:00 Uhr von DR_F33LG00D
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Warum habe ich diese News nicht gefunden bevor ich meine einlieferte? Unter anderem weil der Borgir noch nicht mal den Namen des Sängers richtig mit C&P in seine Texte einfügen kann ( richtig Russell, falsch Russel), weil er aus Böhse-Onkelz-Sänger "´"Böhse Onkelz"-Sänger" macht usw.
Lass ich meine gleich sperren ;-((
Kommentar ansehen
10.04.2012 12:23 Uhr von Jesse75
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@NeoCortex. Was bist du denn für eine Pappn...? Deine Nazikeule kannst du stecken lassen. Solche dumme Kommentare kannst du in deiner Selbsthilfegruppe bringen.

P.S. z:b: Schmökel sitzt auch nicht im Knast sondern in einer Psychiatrie obwohl er mutwillig Menschen umgebracht und Kinder vergewaltigt hat.

[ nachträglich editiert von Jesse75 ]
Kommentar ansehen
10.04.2012 12:49 Uhr von Prachtmops
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ NeoCortex. wahnsinn, kannst du viel dünnschiss in einem satz unterbringen...

wie oft werden denn deutsche opfer von der justiz verhöhnt?
sag mir, wie oft kommen ausländer mit milden oder gar keinen strafen davon?

eben, jetzt isses mal andersrum, und schon kommt ne nazikeule...


lächerlich ist das!

zur news ansich:

nunja, es war im prinzip "nur" ne fahrerflucht... und kein vorsätzlicher mord, also bleibt mal auf dem teppich was das strafmaß angeht.
Kommentar ansehen
10.04.2012 14:53 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DR_F33LG00D: bei Russell geb ich dir ja recht, aber Bandnamen und so weiter gehören in "", sprich "Böhse Onkelz" ist absolut richtig. Also, alles wird gut.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Böhse Onkelz": Memento auf Platz eins der Albumcharts
"Böhse Onkelz": Nur häppchenweise Informationen zu "Memento"
"Böhse Onkelz" erobern mit "Böhse für´s Leben" Platz Eins der Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?