09.04.12 20:07 Uhr
 102
 

Ost-Westfalen: 700.000 PCB-belastete Eier werden vernichtet (Update)

Wie schon auf ShortNews berichtet wurde, waren auf einem Bauernhof in Ostwestfalen Dioxin-ähnliche Spuren in dem Hühnerprodukt gefunden worden. Medien-Meldungen über womögliche Krankheiten auslösende Inhaltsstoffe hat jetzt auch das Verbraucherschutz-Ministerium bestätigt.

Nun heißt es, dass die täglich seit dem 7. März eingesammelten 23.000 Bio-Eier nicht zum Verzehr geeignet sind und aus dem Verkehr gezogen werden müssen.

Somit werden jetzt insgesamt über 700.000 Eier mit der entsprechenden Stempelnummer vernichtet. Dass bei Privatpersonen einige Bio-Eier in ihren Besitz gelangten, sei jedoch nicht auszuschließen.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Ei, Belastung, Dioxin, PCB
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Steinzeitpädagogik": Handyverbot an bayerischen Schulen könnte gekippt werden
Stuttgart: Café sorgt mit Jogginghosen-Verbot für Aufregung
Bochum: Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?