09.04.12 18:59 Uhr
 1.030
 

Kunstwerke, auf denen Männer ihre Penisse halten, in Potsdam zu sehen

In der Villa Schöningen in Potsdam wird nun eine Ausstellung des Künstlers Georg Baselitz gezeigt.

Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine normale Ausstellung, denn auf seinen Werken sind teilweise Männer mit riesigen Penissen zu sehen. Als Hauptwerk gilt dabei die "Große Nacht im Eimer".

Die Ausstellung läuft unter dem Namen "Berliner Jahre" und läuft noch bis zum 1. August 2012.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Museum, Potsdam, Georg Baselitz
Quelle: www.monopol-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2012 19:44 Uhr von bibip98
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
fast könnte man von "entarteter Kunst" sprechen.
Der Mann ist infantil und krank.
Kommentar ansehen
09.04.2012 22:28 Uhr von Nebelfrost
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
sorry, aber das ist keine kunst. die meisten der bilder sind einfach irgendwelches geschmiere was auch ein grundschüler so hinkriegen könnte.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
10.04.2012 06:55 Uhr von Hidden92
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was heutzutage als Kunst durchgeht ist echt lächerlich.
Kommentar ansehen
10.04.2012 09:25 Uhr von barkaysn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Kunstwerke": na sicher doch...
alles klar...

und das sandmänchen, getragen von rumpelstiltzchen, bringt an ostern vom weinachtsmann angemalte schokohasen im austausch für zähne, die der böse wolf bei gundel gaukeley gegen fliegende elefanten eintauscht, um für ein jahr zu verhindern, das peter pan von mikey maus in ein hässliches entlein verwandelt wird.

erklärt sich doch von selbst!


gib einer gruppe 2-5 jährigen leinwand und ölfarben - und praktisch alles, was da nach 30 minuten erschaffen wurde, hat den begriff "Kunstwerk" eher verdient.

ich würde mein eintrittsgeld zurück- plus entschädigung wegen arglistiger täuschung verlangen, wenn man mir so einen schund in einer ausstellung als kunst verkaufen wollte.

[ nachträglich editiert von barkaysn ]
Kommentar ansehen
10.04.2012 14:13 Uhr von ErnieBall
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn Bildleser von Kunst reden Kunst lässt sich nunmal nicht bewerten. Es geht weder um Schwierigkeitsgrade noch um "Schönheit"
"Das könnte ich auch" was hält dich davon ab?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?