09.04.12 18:52 Uhr
 13.014
 

Porno- und Warez-Seiten: Die dubiosen Machenschaften im Untergrund

Mit ertrickster Werbung und vorgetäuschten Leistungen verdienen Porno- und Warez-Seiten ihr Geld. Teilweise ist ein Diebstahl untereinander nicht ausgeschlossen. Es werden dem Nutzer teilweise auf den Internetseiten Tracking-Cookies, Trojaner und andere Schadsoftware unter geschoben.

Für mehr Bekanntheit ist es auch nicht ausgeschlossen, dass sich Seitenbetreiber selbst hinhängen. Es werden Seiten betrieben, die keine Leistung erbringen, aber durch die die Betreiber trotzdem das Geld von zahlenden Kunden abkassieren können.

Kriminelle haben letztes Jahr rund 82 Millionen Euro von seriösen Firmen für nicht erbrachte Leistungen abkassiert. Die Affiliate-Branche hatte von Anfang an mit diesem Problem zu kämpfen, doch kommen sie nicht gegen die kriminellen Machenschaften der Seitenbetreiber an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guugle
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Porno, Untergrund, Warez
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook-Gruppe "Ich bin hier" kämpft gegen Hass im Netz
130 Euro: So viel kann das PC- & Konsolenspiel "Syberia 3" kosten
Gefälschte Disney-Cartoons auf YouTube mit Gewaltinhalten verstören Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2012 19:18 Uhr von selflezz1
 
+38 | -2
 
ANZEIGEN
Nein....doch....ohhhhhhh
Kommentar ansehen
09.04.2012 19:47 Uhr von bibip98
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
weißt Du was ein Witz mit 10 m Bart ist?
Nein?
Dann lies mal Deine Nachricht!
Die ist schon so alt wie es das Internet gibt.
Und jeder, der sich ein Programm "raubkopiert" oder einen Zugangsschlüssel holt, weiß um diese Gefahr.