09.04.12 16:58 Uhr
 106
 

China: Neuer Verband soll Handel mit Seltenen Erden besser kontrollieren

Für die modernen Unternehmen in der Technologiebranche stellen sogenannte Seltene Erden einen wichtigen Rohstoff dar. Dabei stammen insgesamt 95 Prozent der Erden aus China. Das Land hat nun einen neuen Spitzenverband gegründet, der China im Handelsstreit mit dem Westen vertreten soll.

Der Verband versammelt insgesamt 155 Unternehmen unter seinem Banner. Dabei sind Unternehmen wie Minen oder weiterverarbeitende Betriebe. Vizeminister des Industrieministeriums, Su Bo, will aber auch den Umweltschutz durch den Verband verbessern.

Der neu gegründet Verband soll auch dafür sorgen, dass mehr Geld aus den Einnahmen des Handels mit Seltenen Erden in China verbleibt. Benötigt werden Seltene Erden zum Beispiel für LCD-Bildschirme oder Brennstoffzellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Handel, Verband, Seltene Erden
Quelle: www.tagesschau.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2012 17:06 Uhr von architeutes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ganze ist sehr beunruhigend. Wenn sie möchten können sie uns am langen Arm verhungern lassen.
Die Welt liegt ihnen zu Füssen. Glück muß man haben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?