09.04.12 14:30 Uhr
 2.240
 

Hunderttausende deutsche Auslandsrentner müssen mit Steuernachzahlungen rechnen

Aufgrund einer Änderung in der Rentenbesteuerung im Jahre 2005 müssen hunderttausende Senioren, die im Ausland leben, mit erheblichen Steuernachzahlungen rechnen. Selbst steuerpflichtige Rentner in einem Alter von über 100 Jahren entgehen den Fiskusansprüchen nicht.

Das Finanzamt kann rückwirkend ab dem Jahre 2005 die Abgabe einer Steuererklärung verlangen und nach einer Veranlagung Steuern von den Rentnern einziehen.

Federführend für die steuerpflichtigen Rentner im Ausland ist das Finanzamt in Neubrandenburg. Sonderregelungen für Auslandsrentner, besondere Steuersätze ab 2008, erschweren die Steuerfestsetzung für die deutschen Ruheständler im Ausland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsche, Senior, Steuererklärung, Nachzahlung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2012 15:17 Uhr von Daenerys
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Auslandrentner: Diejenigen die sich einen Alterswohnsitz im Ausland leisten können, sind nicht unbedingt die Ärmsten unter den Rentnern. Deswegen ist das nur gerecht, Rentner im Inland zahlen ja auch, wenn sie eine gute Rente bekommen.
Kommentar ansehen
09.04.2012 17:02 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Unter was: zählen denn Auslandsrentner?
Einfache Rentner, die in der BRD gemeldet sind und dort ihren Erstwohnsitz haben, aber den Rest des Lebens im ausland verbringen?
Oder die Rentner, die ihrem Erstwohnsitz im Ausland haben und die Rente dort hin überweisen lassen?

In beiden Fällen frage ich mich, wo genau denn hier Steuernachzahlungen notwendig sind?

Ist die Rente wohl doch nicht mehr so sicher, wie man gedacht hat?
Kommentar ansehen
21.04.2012 07:53 Uhr von Ogopogo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sind Auslandsrentner keine Menschen? Laut Grundgesetz sollen alle Menschen vor dem Gesetz gleich sein!
Die deutschen Alterseinkünfte werden seit 2005 hier in Kanada in Übereinstimmung mit dem Alterseinkünftegesetz und dem Doppelbesteuerungsabkommen ordnungsgemäß besteuert.
Genau wie in Deutschland ist auch in Kanada die Besteuerung nebst allen Steuervergünstigungen den Renten-, Gesundheits- und Sozialsystemen angepaßt. Alle Steuervergünstigungen werden auch deutschen Rentenempfängern gewährt, so daß eine Diskriminierung bei der kanadischen Besteuerung nicht erfolgt. Somit lösen die deutschen Renten für mindestens 75 % der Rentner keine kanadischen Steuern aus. Genau so, wie in Deutschland. Das ist Gleichbehandlung, die mit dem Grundgesetz vereinbar ist. Die ungerechte deutsche Besteuerung hat zur Folge, daß die Rentner, zumindest hier in Kanada, durch Tausende Euro an Steuernachzahlungen und erheblichen Unkosten die Alterseinkünfte eines ganzen Jahres verlieren. Entgegen der Auffassung des Bundesfinanzministeriums lassen sich nämlich Tausende Euro deutsche Steuern nicht auf 0 Dollar kanadische Steuern anrechnen. Da in Deutschland nur noch in Milliarden gerechnet wird, scheinen die einfachsten Rechenarten nicht mehr geläufig zu sein. Alle deutschen Auslandsrentner haben einen angeborenen Anspruch auf Gleichbehandlung und Würde. Oder sind Auslandsrentner vielleicht keine Menschen?
Kommentar ansehen
22.04.2012 07:43 Uhr von Ogopogo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sind Auslandsrentner vielleicht keine Menschen? Laut Grundgesetz sollen alle Menschen vor dem Gesetz gleich sein!
Die deutschen Alterseinkünfte werden seit 2005 hier in Kanada in Übereinstimmung mit dem Alterseinkünftegesetz und dem Doppelbesteuerungsabkommen ordnungsgemäß besteuert.
Genau wie in Deutschland ist auch in Kanada die Besteuerung nebst allen Steuervergünstigungen den Renten-, Gesundheits- und Sozialsystemen angepaßt. Alle Steuervergünstigungen werden auch deutschen Rentenempfängern gewährt, so daß eine Diskriminierung bei der kanadischen Besteuerung nicht erfolgt. Somit lösen die deutschen Renten für mindestens 75 % der Rentner keine kanadischen Steuern aus. Genau so, wie in Deutschland. Das ist Gleichbehandlung, die mit dem Grundgesetz vereinbar ist. Die ungerechte deutsche Besteuerung hat zur Folge, daß die Rentner, zumindest hier in Kanada, durch Tausende Euro an Steuernachzahlungen und erheblichen Unkosten die Alterseinkünfte eines ganzen Jahres verlieren. Entgegen der Auffassung des Bundesfinanzministeriums lassen sich nämlich Tausende Euro deutsche Steuern nicht auf 0 Dollar kanadische Steuern anrechnen. Da in Deutschland nur noch in Milliarden gerechnet wird, scheinen die einfachsten Rechenarten nicht mehr geläufig zu sein. Alle deutschen Auslandsrentner haben einen angeborenen Anspruch auf Gleichbehandlung und Würde. Oder sind Auslandsrentner vielleicht keine Menschen?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?