09.04.12 13:05 Uhr
 1.222
 

Viechtach: Nachts um drei Uhr - Heimkehrendes Pärchen findet Betrunkenen im Ehebett

Am Ostermontag gegen drei Uhr nachts kehrte ein Paar zurück nach Hause. Als es ihr Schlafzimmer betrat, lag dort ein betrunkener Mann in ihrem Ehebett.

Es stellte sich schnell heraus, dass der Betrunkene ein gemeinsamer Bekannter des Paares war. Der war in seinem Rausch in das Haus über die Terrasse eingedrungen. Dort hatte er die Scheibe eingeschlagen.

Dem Paar blieb nichts anderes übrig, als die Polizei zu rufen. Nun droht dem Mann eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Alkohol, Uhr, Pärchen
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2012 15:23 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Fällt mir nur das hier ein: (Vorsicht, nix für zart besaitete)
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
09.04.2012 17:52 Uhr von iarutruk
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ist sehr hart für den Bekannten des Paares. Ich hätte versucht, diesen Vorfall, wenn mir an dem Bekannten etwas liegen würde, dies auf privater Ebene zu regeln. Sollte das nicht gelingen, wäre eine Anzeige später auch noch angebracht.
Kommentar ansehen
09.04.2012 20:24 Uhr von diemacht
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
die werden keine freunde mehr xD: und er hat es nicht geschafft, den aus seinem bett zu schmeißen oder zum platzwechsel zu bewegen, was ist denn das für ein lauch :D
Kommentar ansehen
09.04.2012 23:37 Uhr von theTemplar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Soweit ich weiß, muss sobald die Polizei gerufen wird, diese Anzeige erstatten.
Kommentar ansehen
09.04.2012 23:44 Uhr von fraro
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn: der Typ meine Fensterscheibe eingeschmissen hätte, um in meinem Bett zu schlafen, würde ich ihn auch nicht mehr sehr freundschaftlich behandeln.
Wenn einer so aggressiv ist (besoffen eine Scheibe einschmeissen und in das Haus eindringen), dann ist es schon besser, die Polizei zu rufen - gute Worte helfen da nicht.
Kommentar ansehen
10.04.2012 03:05 Uhr von iarutruk
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@fraro Nun geht allerdings aus der News und der Quelle nicht hervor, ob der Wohnungsbesitzer versucht hat, ihn auf freundliche Weise aus dem Bett zu zitieren, oder nicht.

Du aber würdest noch nicht einmal den Versuch machen mit ihm zu reden, sondern gleich die Polizei informieren. Das finde ich nicht gut. Deshalb kannst du auch nicht behaupten, dass da gute Worte nicht helfen würden.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?