09.04.12 10:47 Uhr
 92
 

Südossetien: Ehemaliger KGB-Chef Leonid Tibilow neuer Präsident

Der ehemalige KGB-Chef Leonid Tibilow ist neuer Präsident des von Georgien abtrünnigen Staates Südossetien. Dies erklärte die Präsidentin der Wahlkommission, Bella Plijewa. Tibilow konnte sich in der Stichwahl gegen David Sanakojew durchsetzen.

Leonid Tibilow erhielt in der Stichwahl insgesamt 54 Prozent der Stimmen. Sein Konkurrent Sanakojew erhielt 43 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung im Land lag bei 71 Prozent.

Allerdings wird man Leonid Tibilow international wohl eher wenig als Staatschef wahrnehmen. Die Unabhängigkeit Südossetiens wurde 2008 lediglich von Russland und einigen Staaten in Lateinamerika und im Pazifik anerkannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Chef, Präsident, Wahl, KGB, Südossetien
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emnid-Umfrage: SPD überholt Union in der Wählergunst
Abschiebung von Flüchtlingen: EU schließt Milliarden-Euro-Deal mit Afghanistan
Spanien: 160.000 Menschen bei Großdemo für Aufnahme von Flüchtlingen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?