09.04.12 10:00 Uhr
 939
 

Israels Ex-Botschafter Avi Primor hält Günter Grass nicht für einen Antisemiten

Er ehemalige Botschafter Israels in Deutschland, Avi Primor, hat sich kritisch über das Einreiseverbot für den Literaturnobelpreisträger Günter Grass nach Israel geäußert. Diese Maßnahme von Innenminister Eli Jischai sei populistisch und überzogen.

"Ich glaube, dass der Innenminister gar nichts von Deutschland versteht", sagte Primor im Interview mit den Tagesthemen.

Der israelische Innenminister würde Innenpolitik betreiben, so Primor weiter. "Ich halte Günter Grass nicht für einen Antisemiten. Ich weiß, wovon ich spreche".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Kritik, Ex, Botschafter, Günter Grass, Einreiseverbot
Quelle: www.tagesschau.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2012 10:00 Uhr von Borgir
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
Diese Worte von einem israelischen Politiker zu hören überrascht und beruhigt zugleich. Bedeutet das doch, dass man sich dort nicht so einig ist, wie das den Anschein hatte. Dass man Grass jetzt auch den Nobelpreis abnehmen will, weil ein israelischer Innenminister Amok läuft ist lächerlich.
Kommentar ansehen
09.04.2012 10:24 Uhr von DerMaus
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn die Kritik an einer Regierung die den Angriffskrieg forciert Antisemitismus ist, ja, dann bin ich auch ein Antisemit.
Kommentar ansehen
09.04.2012 11:04 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn man eine Pfanne mit Öl auf den Herd stellt und diesen voll aufdreht und dann in das siedende Öl Eiswasser gießt, kann sich jeder vorstellen, was dann passiert. Einen jüdischen Staat inmitten der arabsichen Welt zu errichten ist so ähnlich: Das es dort zu Anfeindungen kommen MUSS (auch, wenn diese meistens nicht von israelischer Seite ausgehen), drängt sich doch förmlich als Zwangsläufigkeit auf! Isreal steht unter ständigem Beschuss, die Menschen leben dort in ständiger Unsicherheit. Will man da wirklich nach einem Schuldigen suchen? Wer ist denn Schuld an einer heftigen exothermen Reaktion? Das heiße Öl oder das Eiswasser?

Israel ist von der Fläche und Einwohnerzahl her vergleichbar mit dem dtsch. Bundesland Hessen. Und dieser winzige Fleck auf der Landkarte möchte im gesamten nahen Osten tonangebend sein? Die Weltpolitik bestimmen? Atommacht sein? Da DRÄNGT sich doch Gewaltsam auf, dass man (besonders als Dichter) gar nicht anders KANN als Kritik zu äußern. WO ist denn da bitteschön der Antsemitismus?

Wenn das, was Grass geschrieben hat, Antisemitismus sein soll, dann erwarte ich, dass die, die das behaupten, EINDEUTIG auf die entsprechende Passage im Gedicht verweist und einen Zusammenhang zum Judenhass herstellen. Ich würde ja so gerne nachvollziehen können, warum Grass Antisemitismus vorgeworfen wird. Aber ich KANN es beim besten Willen nicht.

Der Iran hat ihm doch auch kein Einreiseverbot erteilt, OBWOHL er den dortigen Prädidenten als Maulhelden bezeichnet hat.

[ nachträglich editiert von Abdul_Tequilla ]
Kommentar ansehen
09.04.2012 11:16 Uhr von Suzaru
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Medien: Ich find es einfach nnur erbärmlich wie alle Medien gleichgeschaltet sind und die Rechtekeule gegen Grass rausholen. Ein von den Medienkonzernen gestalteter und keinenfalls objektiver Jorunalismus ist das. Aber klar, das vor dem Krieg gegen den Iran Israel als der "Gute" dastehen muss. Das es zum Krieg gegen den Iran kommt ist doch schon lange beschlossen. Ich meine, wenn allein die USA schon 4 Flugzeugträger dorthin verlegt haben o.0

[ nachträglich editiert von Suzaru ]
Kommentar ansehen
09.04.2012 11:23 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Na wenigstens ein Normaler in diesen Reihen ^^

Dem werden sie jetzt sicher vorwerfen, dass er einer Gehirnwäsche unterzogen wurde und nicht klar denken kann *g
Kommentar ansehen
09.04.2012 12:43 Uhr von bibip98
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
sollte es tatsächlich israelische Politiker geben, die noch normal denken können?
Gratulation!
Kommentar ansehen
09.04.2012 12:50 Uhr von MrMaXiMo
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Erinnern wir uns ans Warschauer Ghetto und schauen wir uns mal heute Palästina an...

Man hat den Juden zugegeben unter fraglischen Umständen Land zugesichert und sie haben es mit aller Aggresivität und unter illegalen Umständen stark ausgeweitet ohne jegliche Rücksicht auf irgendwelchen Konventionen, schon seit fast 70 Jahren immer noch mit der Begründung des WK2. Wenn alle geschädigten so handeln würde, dann würde die Welt permanent in Flammen stehen.

Israel hat als Zwergenstaat mit einer Ultra-Rechten Regierung ein Arsenal an A-Bomben, will aber anderen Ländern verbieten welche zu haben..

Was viele auch nicht wissen ist das es ohne die Osmanen(Türkei) Juden heute wahrscheinlich garnicht mehr geben würde, wurden aber kürzlich zur Achse des bösen ernannt.

Wirklich ehrliche Juden schämen sich für Israel, den in der Tora steht geschrieben das es den Juden verboten ist einen eigenen Staat zu haben!

[ nachträglich editiert von MrMaXiMo ]
Kommentar ansehen
09.04.2012 13:34 Uhr von SeriousK
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
lol lauf ich mit nem Palästinensertuch werd ich antisemitisch behandelt... find ich schon sehr derb
Kommentar ansehen
09.04.2012 13:37 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Yourpapi: "An eurem Stammtisch kommt das nach 10-15 Weißbier gut an, wenn ihr unter möchtegern Nazis sein, aber gebildete Menschen entlarven euch braunes, arbeitsloses Gesindel sofort! Und sagt mir jetzt bitte nicht Israel wäre an eurer Miserie schuld..."

Keine Ahnung was du uns damit sagen willst....bist wohl ein Menschenexperte, so wie wir "Nahostexperten" sind lol

Ich glaub man muss da weniger "Experte" sein, um zu verstehn, was da unten passiert....was das allerdings mit "braunes, arbeitsloses Gesindel" zu tun hat, das solltest du mal erklären ^^ Bist ja ein richtiger Extremist, könnte man meinen....fragt sich nur, wo man dich einordnen soll :)

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
09.04.2012 13:40 Uhr von Lawelyan
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich versteh nich was das ganze soll: Vor ca. 2000 Jahren wurde dieses Volk aus ihrer Heimat vertrieben, in den ganzen Jahren haben Sie aufgesplittet und irgendwo ihre Kultur bewart, als Subkultur.
Und sich dabei immer wieder Feinde gemacht. Ob zu recht oder zu unrecht mag ich nicht wirklich beurteilen, dafür ist die Literatur zu sehr.. nunja von den Siegern geschrieben....

Fakt ist aber, das diese Kultur es nach knapp 2000 Jahren wieder geschafft hat ein eigenen Statt zu gründen. Inwiefern die Landbesitznahme damals Völkerrechtlich legal war, nunja es waren andere Zeiten.

Aber die Situation heute.. dieses Volk Sitzt da in diesem Hexenkessel, den sie sich übrigens selber ausgesucht hat und macht so von einen auf dicke Hose. Und wenn jemand auch nur ein kleines Wörtchen Kritik rauslässt, wird direkt mit der Anitisemit-Keule um sch geschlagen.

Sorry, ich mag weder "Lesbische-Schwarze-Behinderte" die sich wie Arschlöcher aufführen, noch Juden die sich we Arschlöcher aufführen.

Für die Sünden der Vergangeheit bekommen Sie jeden Tag Kohle aus aller Welt in den hintern geblasen. Wann sind die endlich mal zufrieden?

Die sollen sich da hinsetzen und vernüftig aufführen.

Haben ein kleinen Finger bekommen und zicken voll rum weil sie nicht den ganze Arm bekommen und das jetzt und sofort.

Ja sie wurden diskrimniert und ja sie haben von mir aus auch eine Entschädigung verdient (wobei man das echt mal überprüfen sollte, gleiches recht für alle und so)

Aber sich jetzt noch wie ein Elepfant im Porzelanladen aufführen ist echt das allerletzte.

Was machen eigentlich die Vereinen Nationen und die Nato in der Sache?
Die Grenzen wurden gezogen und einer von den beiden NAchbarn veretzt sie, für den anderen sollte die Staatengemeinschaft einspringen und für deren Schutz der Grenzen sorgen, oder die machen das selber und dann ist das deren Sache

Ich versteh den ganzen Tara um dieses Volk nicht. Das sind doch genau Penner wie wir anderen auch, warum diese Sonderbehandlung?
Kommentar ansehen
09.04.2012 15:07 Uhr von Gimpor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Avi Primor ist doch ein Antisemit! :D
Kommentar ansehen
09.04.2012 16:45 Uhr von bibip98
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wer wissen will warum in dieser Gegend keine ruhe ist, der sollte mal die Karten Palästinas von 1947 bis 2000 ansehen. Dem läuft es kalt den Rücken runter!
Klar, die enteigneten Palästinenser von 19...50 sind stinksauer. Wären wir alle in der gleichen Situation. Doch inzwischen haben die Palästinenser nur noch (ich schätze mal) 10 % von Palästina. Fast das gesamte Gebiet das den Israelis nicht (!) zugesprochen wurde ist inzwischen annektiert.
Und dagegen kämpfen Hamas und andere Palästinenser.
Mit Recht!
Kommentar ansehen
09.04.2012 19:38 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Günter Grass: mag nach Ansicht von Avi Primor kein Antisemit sein, aber Grass hat es geschafft das sich Judenhasser überall jetzt als solche "outen".

Danke Günter Grass!
Kommentar ansehen
10.04.2012 00:57 Uhr von basusu
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Dänemark: Als die Gazetten in Dänemark - mit wesentlich drastischeren Abdrucken - den Islam kritisierten, haben Medien und Politik unisono die Freiheit der Meinung propagiert.

Selbiges soll urplötzlich für einen preisgekrönten Schriftsteller nicht mehr gelten, obwohl er nicht einmal Religionen, sondern Regierungen kritisiert.

Etwas ist faul im Staate Dänemark!
Kommentar ansehen
10.04.2012 14:09 Uhr von Mankind3
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Lone: jaja überall pöse Judenhasser...wo outen sie sich denn? ich hab keine gesehen. Bring doch mal kongrete beispiele wenn du schon so eine Behauptung in den Raum stellst.

[ nachträglich editiert von Mankind3 ]
Kommentar ansehen
10.04.2012 14:39 Uhr von basusu
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Mankind3: Beweise oder Beispiele sind nicht nötig; eine gesunde zionistische Paranoia ist nicht auf Beweise angeweisen.
Kommentar ansehen
10.04.2012 15:06 Uhr von Patreo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Beweise: können subjektiv erscheinen. Genauso wie hier Menschen paranoid genug erscheinen Toulouse als Inszenierung anzusehen
Aber einige Beispiele die die Vermutung schürren könnten.


Thema: Günter Grass Gedicht im Iran gefeiert
http://www.shortnews.de/...


Kommentar:
Kommentar ansehen Die NPD feiert Grass
[Beitrag positiv bewerten] [Beitrag negativ bewerten]

+0 | -0

ANZEIGEN
07.04.2012 19:51 Uhr von Patreo

Na herzlichen Glückwunsch jetzt hat Grass auch noch ungewollt von den Rechten Beifall bekommen
Kommentar ansehen Patreo
[Beitrag positiv bewerten] [Beitrag negativ bewerten]

+2 | -4

ANZEIGEN
07.04.2012 20:33 Uhr von 1984

na und ?
das macht die npd doch nur eher wählbar, wenn sie nicht eh schon ein organ des verfassungsschutzes wären, genau wie horst mahler :)

Thema: Israel liebt den Iran Facebook Initiative von Israelis für Iraner
http://www.shortnews.de/...

Kommentar ansehen tja
[Beitrag positiv bewerten] [Beitrag negativ bewerten]

+4 | -8

ANZEIGEN
22.03.2012 00:02 Uhr von 1984

<Iraner antworten ebenso herzlich, aber aus Angst anonym: "Eure Worte haben uns trotz der Zensur erreicht und wir lieben euch auch", so einer von vielen Iranern. >

schon klar, könnten aber auch einfach nur die selben "kumpels" sein, die auch ganz gerne mal bomben auf autodächern von iranischen atomwissenschaftlern als geschenke ablegen, die lieben israel auch :)


Thema: Günter Grass hat ein Problem mit Israel http://www.shortnews.de/...

Kommentar ansehen nicht
[Beitrag positiv bewerten] [Beitrag negativ bewerten]

+13 | -12

ANZEIGEN
04.04.2012 11:22 Uhr von 1984

nur günther grass hat ein problem mit israel, jeder anständige mensch hat das und das passt den nazionisten gar nicht.
wenn isael alle palästinenser heimlich töten könnten, würden sie nicht eine sekunde zögern, das ist jedem informierten klar.
da sie es nicht können, setzt israel auf die tatik den menschen das leben zur hölle zu machen und ärgern sich das die palästinenser jede noch sie widerliche zynische und rassistische teufelei ertragen, im wissen, das es nur noch eine frage der zeit ist, bis dieser kolonialistische albtraum vorbei ist :)



Thema: Israelische Forscher entwickeln neue Therapie bei vergrößerter Prostata http://www.shortnews.de/...

Kommentar ansehen @Autor
[Beitrag positiv bewerten] [Beitrag negativ bewerten]

+2 | -5

ANZEIGEN
05.04.2012 02:22 Uhr von Manpower

Wenn sich die deutschen Ärzte pessimistisch äußern würden, dann wären sie Nazis.



Thema:Man beißt Hund Ohr ab http://www.shortnews.de/...

Kommentar ansehen Natüüürlich
[Beitrag positiv bewerten] [Beitrag negativ bewerten]

+3 | -5

ANZEIGEN
29.03.2012 07:42 Uhr von benjaminx

sind wieder nur alle andern Schuld und wollten dem Mann was böses.

Das kennt man ja im großen wie im kleinen. :))

Armes Tier. Wieder einmal muss der kleinste am größten Leiden,


Thema: Israel: Werbeindustrie zukünftig ohne Magermodels und mit PS Kennzeichnung http://www.shortnews.de/...

Kommentar ansehen Magersucht ist genauso schädlich wie Fettheit,
[Beitrag positiv bewerten] [Beitrag negativ bewerten]

+1 | -8

ANZEIGEN
21.03.2012 13:01 Uhr von Roland_aus_Zwicke

in Israel ist man aber etwas sensibilisierter, was Haut und Knochen angeht.


Und die Antwort darauf



Kommentar ansehen ......
[Beitrag positiv bewerten] [Beitrag negativ bewerten]

+3 | -3

ANZEIGEN
21.03.2012 18:58 Uhr von PureVerachtung

Roland, glorreicher Kommentar!

Das ist das erste positive, was ich seit der Existenz Israels aus diesem Lande höre.


Thema: Holocaust Leugner Bischoff Willamson wieder mit antijüdischer Hetze
http://www.shortnews.de/...

tja
[Beitrag positiv bewerten] [Beitrag negativ bewerten]

+4 | -11

ANZEIGEN
20.10.2011 15:01 Uhr von 1984

holocaust leugner habens nicht leicht in dieser welt, aber warum soll es kirchenvertretern heute besser gehen, als menschen die vor 500 jahren "flache erde leugner" waren und von der kirche verfolgt wurden :)

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
11.04.2012 15:01 Uhr von Patreo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ergänzung: http://www.shortnews.de/...

Kommentar samt Wortspiel :)


ANZEIGEN
07.01.2012 01:28 Uhr von 1984

sogenannte "holocaust" wird doch ständig zum kohle machen benutzt :)


Und natürlich ein schönes Beispiel mal von wem anders:
http://www.shortnews.de/...

Prozess: Holocaust-Leugner Gerd Honsik leugnet weiter Gaskammern

Kommentar:
Kommentar ansehen Holocaust-Leugner


Ja ja Warum haben die Politiker so große Angst vor der Wahrheit?????
hier ein Link der sehr interessant ist!!!!!!!
http://zeitwort.at/
In Ruhe lesen und eine Meinung bilden!!!!!!!!

Samt des dazugehörigen Manifests: http://zeitwort.at/...


Kleine Leseprobe: ,,1. Wie freimaurerische Zionisten-Juden aus Deutschland unser
Deutsches Heimatland, das die Wirtsland nennen, 1916 im I. Weltkrieg,
nach dem glorreichen Sieg unseres deutschen-freundlichen Kaiser
Wilhelm II. gegen alle Entente-Mächte, wie z. B.: England, Frankreich und
Russland, an die Juden in England und Amerika verraten haben."

Folglich muss jemand, der das als WAHRHEIT zitiert, zumindest einer ähnlichen Ansicht sein. Derjenige, der diese Quelle als WAHRHEIToder Quelle zur Meinungsbildung in ein Topic mit dem Titel ,,Holocaust-Leugner Gerd Honsik leugnet weiter Gaskammern" zitiert, könnte demnach als Antisemit bezeichnet werden.
Kommentar ansehen
11.04.2012 16:27 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie ich schon sagte, es gibt auch viele völlig vernünftige Leute in Israel.
Es gibt aber auch viele völlig verblödete Provinztrottel (das Land zieht solche Typen nach wie vor magisch an). Udn es gibt Opportunisten wie diesen skrupellosen Innenminister, der das Einreiseverbot verhängt hat, um selber Punkte zu sammeln.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?