09.04.12 09:30 Uhr
 1.580
 

"Maya-Blau": Spezieller Farbton zur Kennzeichnung von Menschenopfern

Mit dem Maya-Blau bemalten die Maya Wände und Keramik. Ebenso kennzeichneten sie damit Menschen, die geopfert werden sollten. Aus dem Mineral Palygorskit und dem Farbstoff Indigo mischten sie das leuchtende Blau.

Seit den 60er Jahren suchen Archäologen nach der Quelle des Minerals Palygorskit. Ein Forscherteam aus den USA hat diese nun gefunden. Sie verglichen Proben von 33 Orten der Yucatán-Halbinsel mit Farbproben von Maya-Keramik.

Die Ergebnisse ergaben, dass die Maya das Mineral aus den zwei Minen in Sacalum oder Yo´ Sah Kab, nahe Ticul, erhielten. Alle anderen Vorkommen waren viel schwerer zu erreichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Untersuchung, Farbe, Maya, Kennzeichnung, Blau
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Größter Dinosaurierfußstapfen der Welt entdeckt
Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen