08.04.12 20:38 Uhr
 4.083
 

Windows XP für tot erklärt - Dennoch weltweit Nummer eins

Mit 46,8 Prozent Marktanteil ist Windows XP immer noch weltweit das meist genutzte Betriebsystem. Dennoch stellt Microsoft am 8. April 2014 den Support für Windows XP ein.

Auf 79 Prozent aller Desktops und 45 Prozent aller Laptops ist laut dem "Client OS and Office Survey"-Report Windows XP installiert.

Microsoft Chief Operating Officer Kevin Turner erklärte die Programme Windows XP, Office 2003 und den Internet Explorer 6 Standing Ovations als tot.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guugle
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Windows, tot, XP, Windows XP, weltweit
Quelle: futurezone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Und es läuft immer noch - Windows XP wird 15 Jahre alt
Windows 10 hat mehr Nutzer als Windows XP
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2012 21:10 Uhr von Alice_undergrounD
 
+12 | -13
 
ANZEIGEN
echt? wahnsinn nicht Mac OSX wär hätte das gedacht
Kommentar ansehen
08.04.2012 22:09 Uhr von Sopha
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
IE6 heißt nicht "standing Ovations" der satz in der quelle sagt das die drei (XP, Office und IE) standing ovations bekommen....



"Im Juli vergangenen Jahres etwa meinte Chief Operating Officer Kevin Turner dass Windows XP, Office 2003 und der Internet Explorer 6 Standing Ovations aufgrund ihrer Erfolge verdienen würden."
Kommentar ansehen
08.04.2012 22:18 Uhr von Dracultepes
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
"Microsoft Chief Operating Officer Kevin Turner erklärte die Programme Windows XP, Office 2003 und den Internet Explorer 6 Standing Ovations als tot."

Manche sollten vllt lieber als Wasserhahnzudreher arbeiten.
Kommentar ansehen
08.04.2012 23:06 Uhr von 4thelement
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
never change a: running system :-) & ich freue mich echt , wenn der geldautomat bei meiner sparkasse wieder nen blue screen zeigt ..... :-) xp ist kult - läuft super ( .... ja nen paar ausnahmen gibts ) , nur schade das die neuen games es nicht mehr unterstützen und man zu nem 2ten betriebssystem aufer platte gezwungen wird :-( aber mein vista 64 ist mir auch noch nie abgestürzt
Kommentar ansehen
08.04.2012 23:31 Uhr von RoPiK-MoNtaNaA
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
hihi, mein Rechner war mal Windows 98 jetzt ist sie Windows XP kann damit leben läuft einwandfrei : D
Kommentar ansehen
08.04.2012 23:54 Uhr von 1234321
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ich habe ein abgespecktes nlite-XP. Und das läuft OHNE Probleme. Da einige (zb.Server-)Dienste nun fehlen, läuft und reagiert, es VIEL schneller als das Original.

Mit Vista wäre das vielleicht auch möglich, aber wie lange braucht man wieder, um es abgespeckt lauffähig zu bekommen??
Kommentar ansehen
08.04.2012 23:56 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Ich habe bei mir im Tonstudio für die (berufliche) Digitalisierung von allen möglichen Tonträgern alle Aufnahme-Rechner auf XP laufen. Da genügen schmale PCs mit 1000MHz und 1 GB RAM. Die Rechner laufen monatelang gnadenlos stabil - ohne sie einmal rauf- oder runter zu fahren. Solange für Audio-Interfaces noch XP-Treiber geliefert werden, bleibe ich dabei.
Aber an den Workstations läuft dann schon Win7(x64) weil dann jede Audiobearbeitung mehrfach schneller und komfortabler läuft als unter XP.
Leider vertragen sich XP und Win7 nicht so richtig toll im Netzwerk.
Kommentar ansehen
09.04.2012 00:35 Uhr von c3rlsts
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Es ist manchmal echt traurig Ich finde es okay, wenn jemand sagt, dass sein Windows XP läuft und er nicht wechseln will - ist sein Brot.
Aber Kommentare wie etwa "ich finde es doof gezwungen zu werden, ein zweites Betriebssystem zu installieren, um zu spielen, weil Windows XP nicht mehr unterstützt wird" sind wirklich das letzte. Und davon gibts unter solchen Artikeln hier immer ne Menge! -.-

Euch zwingt keiner bei XP zu bleiben. Und mit "Windows XP ist besser als Windows 7" kann mir keiner kommen. Das stimmt schlichtweg nicht. Wenn man sich an die (teilweise schon argen) Veränderungen gewöhnt hat, ist Windows 7 wesentlich besser. In der Bedienung, der Geschwindigkeit, allem.
Kommentar ansehen
09.04.2012 01:14 Uhr von maxedl
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das beste Betriebssystem: für ältere oder Ressourcenarme Computer.
Mein Netbook läuft damit ganz gut und ist für Reisen ein treuer Begleiter.
Am Desktop leistet Win7 mit gelegentlichen Blue Screens seine treuen Dienste.
Auch als Virtuellen PC habe ich mir XP für ältere Software am Desktop installiert.
Im Netzwerk funktioniert alles bestens wenn man darauf achtet an allen Geräten dieselben Benutzernamen und Passwörter zu verwenden.
Kommentar ansehen
09.04.2012 01:16 Uhr von E-Raucher
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
XP forever: Werde so lange bei XP bleiben wie es geht.

Der Windows-7-Explorer ist eine Zumutung, ich kann damit nicht arbeiten. Dateien sortieren, markieren, Suchfunktion - alles bei W7 grausam verschlimmbessert. Grössenangaben markierter Dateien, Fensterbuttons, Steuerung sind eine Katastrophe. Ohne dieses externe Tool "ClassicShell" könnte ich überhaupt nicht mit W7 arbeiten. W7 ist nur was für Leute, die ausschliesslich im Web surfen und FIlme anschauen. Und mit W8 wirds noch wesentlich extremer. Damit kann man dann nur noch das machen, was Microsoft für wichtig hält.
Kommentar ansehen
09.04.2012 02:15 Uhr von Twaini
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tja soviel mal wieder zum Thema der Kunde ist König, wie sehr würd eich mir was wünschen in Sachen Betriebssystem was nicht von Microschrott stammt. So das man nach wie vor alles feinw eiter nutzen kann wie man gern möchte, jedoch ist derend reckige Monopol stellung für mein Wunsch Gedanken noch zu groß.
Kommentar ansehen
09.04.2012 03:15 Uhr von F.Steinegger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Über mir: Du Clown, der Support wird erst 2014 eingestellt! Und zwar genau am 8. April 2014.

Red net so ein Scheiss!
Kommentar ansehen
09.04.2012 12:36 Uhr von Grool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kopfloses huhn ;): ist halt stabil ^^
wozu ein stabiles system noch "upgraden" ;)
Kommentar ansehen
09.04.2012 12:38 Uhr von bibip98
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
ich habe auf dem Desktop Windows 7 und auf dem Notebook Windows XP. Ich kann also mitreden. XP ist um Längen besser als Windows 7.
Windows 8 soll ja noch katastrophaler werden.
Übrigens: keine "Fenster" mehr.
Kommentar ansehen
09.04.2012 12:52 Uhr von catdeelay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bibip98: ich mag windows 8 nicht. aber die aussage win 8 hat keine fenster mehr ist schlicht falsch.

metro apps = vollbild
legacy programme = fenster, es sei denn sie fordern vollbild (z.b. spiele)

b2t:
xp kam im jahre 2001 ... es wird zeit zu gehn.
Kommentar ansehen
09.04.2012 12:52 Uhr von EvilMoe523
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ bibip98: Ausführlicher Testbericht bitte um die Aussage zu untermauern :)
Kommentar ansehen
09.04.2012 13:36 Uhr von Grool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
11.03.2012: "cat" "delay"

le(h)eraccount

xp kam im jahre 2001 ... es wird zeit zu gehn.

...wiedersprüchlich irgendwie^^

[ nachträglich editiert von Grool ]
Kommentar ansehen
09.04.2012 13:54 Uhr von Hydra3003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für alle VISTA-Besitzer, der Support für u.a. Home Premium Benutzer sollte ursprünglich in wenigen Tagen eingestellt werden, dieser wurde jedoch einheitlich für alle VISTA-Versionen mit SP2 oder höher bis 11.April 2017 verlängert. WINDOWS 7 endet am 14. Jan. 2020. Bei XP bleibt es beim 08. April 2014.

Zur News:

Wer neue Hardware im PC einbaut oder z. B. über USB anschliesst, dem bleibt eigentlich nichts anderes übrig als WIN 7 zu nutzen. Für XP gibt es vielfach überhaut keine Treiber mehr oder vom Betriebssystem wird die neue Hardware überhaupt nicht richtig ausgenutzt. Ich hatte früher die WIN 7 Test-Version und war positiv überrrascht, wie gut das Betriebssystem lief. Auch die Hardware wurde ohne Probleme erkannt. Mit WIN XP hatte ich da vorher schon mehr Probleme. Ich habe dann natürlich sofort auf WIN 7 gewechselt, und habe es nicht bereut. Das Betriebssystem lief wesentlich. Eine Umstellung war es schon, allerdings lässen sich einige Sachen auch wie unter XP anzeigen. Den "Eigene Dateien" Ordner hat mir bei XP allerdings besser gefallen, dass war es aber auch schon.
Kommentar ansehen
09.04.2012 15:03 Uhr von catdeelay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@grool: es heißt catdeelay .. mit 2 x e.

ja es ist ein leeraccount. warum? weil euch meine daten rein gar nichts angehen. macht das meinen beitrag jetzt falsch?

was ist daran widersprüchlich? ein OS was 11 jahre alt ist darf auch langsam mal vom markt verschwinden. ich darf mich permanent mit XP PRoblemen meiner Kunden rumschlagen, die es unter Windows 7 nicht gibt. (nicht zwingend die schuld von XP sondern eher der Softwarehersteller/Treiberlieferanten)
Kommentar ansehen
18.04.2012 17:52 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn intessiert es: Es wird noch ca. 3-4 Jahre danach dauern, bis die Software-Hersteller XP als "nicht mehr unterstützt" ansehen. Die interessieren sich nämlich für das OS was die Kunden haben, und nicht was MS den Kunden verkaufen will.

Mein Windows 2000 habe ich vor ca. 2 Jahren auf mein Hauptrechner ausgetauscht. Ich gestehe aber das ich auf den Teil so gut wie nie gezockt habe.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
25.07.2012 23:12 Uhr von Kakerl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein pc: läuft mit windows 7 auch super und ist mir noch nie abgestürzt, auch nicht am notebook und am netbook.
Sehr flüssig und ich mag die Bedienung und Optik.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Und es läuft immer noch - Windows XP wird 15 Jahre alt
Windows 10 hat mehr Nutzer als Windows XP
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?