08.04.12 20:05 Uhr
 100
 

Zoff in der FDP: Wolfgang Kubicki kritisiert Philipp Röslers Parteiführung

Wolfgang Kubicki geht für die FDP als Spitzenkandidat bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein ins Rennen. In einem Interview kritisierte er nun die Parteispitze in Form von Philipp Rösler.

Kubicki bemängelte, dass er bereits 41 Jahre bei der FDP sei, aber es noch nie eine Phase gegeben habe, in der die FDP so lange unter der Fünf-Prozent-Marke in den Umfragen war. Besonders bemängelt er dabei Röslers momentane Wachstums-Propaganda, die laut Kubicki nicht konkret genug sei.

"So wie die FDP den Begriff Wachstum derzeit propagiert, können die Leute damit wenig anfangen. Was soll das denn sein? Familienwachstum? Haarwachstum? Wir müssen diese abstrakten Begriffe mit nachvollziehbaren Inhalten füllen. Daran mangelt es", ärgert er sich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Zoff, Wolfgang Kubicki, Parteiführung
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2012 20:08 Uhr von Borgir
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die FDP: hat noch nie über Inhalte diskutiert. Phrasendrescher waren sie schon immer, das Volk hat es jetzt eben endlich verstanden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?