08.04.12 10:33 Uhr
 518
 

Neuer Trend: Facebook-Freundschaft gegen Geld

Im Januar 2012 verzeichnete das Social Network Facebook insgesamt 845 Millionen aktive User. Doch hinter der gewaltigen Zahl stecken offensichtlich auch viele Fake-Accounts. Bei eBay tummeln sich unter dem Stichwort "Facebook-Freunde" einige Angebote.

1.000 Likes sind für 52,40 Euro erhältlich. 100 zusätzliche Freunde kosten 16,99 Euro. Ab einem Euro Startpreis lässt sich der "imaginäre Nachbar" rekrutieren.

Mittlerweile existieren auch professionelle "Social Media Marketing Agenturen", die ihr Geld mit Fans und Freunden verdienen, wobei sie nach Alter, Herkunft und Geschlecht unterscheiden. Dabei soll es sich sogar um "echte" Freunde handeln, nicht um Fakes oder Roboter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Geld, Facebook, Trend, Freundschaft
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Brad Pitt hat angeblich eine Affäre mit Kate Hudson
Amy Schumer soll Barbie in Realverfilmung spielen: Es hagelt Beleidigungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2012 10:51 Uhr von Borgir
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
das: ist krank.
Kommentar ansehen
08.04.2012 11:09 Uhr von joseph1
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
kam: das thema nicht schon mal bei southpark:)naja fratzenbook was will man da erwarten
Kommentar ansehen
08.04.2012 11:16 Uhr von liebertee
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mal davon abgesehen, Dass fbook das garnicht gut findet, weil diese Accounts extra erstellt werden ... hammses nicht besser verdient :D
Kommentar ansehen
08.04.2012 12:18 Uhr von Multiversal
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Neuer Trend: Verblödung und Zurschaustellung seines Verblödungs Grades in Facebook und anderen Asozialen Netzwerken.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?