07.04.12 20:21 Uhr
 1.662
 

USA: Kampfjet in Wohngebiet abgestürzt - Pilot bittet um Entschuldigung (Update)

Mit viel Glück ist bei dem Absturz eines Kampffliegers in den USA kein Mensch ums Leben gekommen (ShortNews berichtete). Der Pilot hat sich nach dem Absturz seiner Maschine bei den Anwohner höflich entschuldigt.

"Ich sah einen Fallschirm am Haus und er war immer noch damit verbunden, lag mit einem blutüberströmten Gesicht am Boden. Der Pilot sagte: ´Es tut mir leid, dass ich Ihr Haus zerstört habe´", sagte der Hausbesitzer Colby Smith.

Smith hat dem Soldaten nach dem Unfall geholfen. Die Anwohner sind Kampfjets gewöhnt. Ein Marinestützpunkt befindet sich in unmittelbarer Nähe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Pilot, Entschuldigung, Kampfjet, Wohngebiet
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2012 20:51 Uhr von pLu3schba3R
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
alles halb so schlimm nur sachschaden ... gott sei dank und den kan man ersetzen und ich denke mal das die army das königlich erledigen wird ;)
Kommentar ansehen
08.04.2012 04:06 Uhr von 1234321
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Mein Haus ist weg, weil er da oben Faxen gemacht h: at. Da hilft mir eine Entschuldigung nicht weiter. Da ich nun unter der Brücke schlafen muss.
Kommentar ansehen
08.04.2012 04:23 Uhr von GangstaAlien
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Du könntest: dich auch einfach erschießen
Kommentar ansehen
08.04.2012 16:07 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde die Reaktion des Piloten sehr positiv und das Verhalten des Geschädigten genauso. Wäre es denn nicht wünschenswert, wenn sich Schädiger und Geschädigte immer und in aller Bereichen der Sachbeschädigung so verhalten würden, anstatt teuere und langwierige Prozesse zu führen, wenn sowieso die Schadenregulierung von vornherein feststeht.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden
Sichere Reiseländer - Deutschland rutscht ab
Frauen schreiben, was sie tun würden, wenn sie einen Tag lang ein Mann wären


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?