07.04.12 19:41 Uhr
 618
 

Linzer Bischof: Der Zölibat ist kein Gottesgebot

Im Interview mit der Zeitung "Oberösterreichische Nachrichten" nimmt Bischof Ludwig Schwarz zu einigen Glaubensfragen Stellung. So unter anderem über Reformen in Sachen Ehelosigkeit der Priester. Er beantwortete die Frage, ob er manche Forderungen der Gläubigen auch nach Rom trage, deutlich mit "Ja".

Im Vatikan wird immer wieder das Thema Zölibat in den Kongregationen behandelt. Bischof Schwarz ist der Ansicht, dass es langsam Zeit wird, für so manche Änderungen. Jene seien möglich, "da es sich um kein Gottesgebot, sondern um ein Gebot der Kirche handelt." Am Ende erzählt der Bischof einen Witz.

Dem Gemeindediener, der vom Bürgermeister stets mies behandelt wird, starb der Esel. Er legt ihn auf den Karren und fährt vors Rathaus. "Was soll das", fragt der Bürgermeister, wieso vergräbst du ihn nicht?" Antwort: "Es ist doch vorher üblich, das man Angehörige vom Tod in Kenntnis setzt."


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Interview, Bischof, Priester, Zölibat
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jugendwort des Jahres ist "I bims"
AfD-Anhänger hetzen gegen "Lichtermarkt", der schon seit zehn Jahren so heißt
Angebliche Terrorgefahr: Ankara verbietet Filmfestival "Pinkes Leben Queer"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?