07.04.12 19:41 Uhr
 618
 

Linzer Bischof: Der Zölibat ist kein Gottesgebot

Im Interview mit der Zeitung "Oberösterreichische Nachrichten" nimmt Bischof Ludwig Schwarz zu einigen Glaubensfragen Stellung. So unter anderem über Reformen in Sachen Ehelosigkeit der Priester. Er beantwortete die Frage, ob er manche Forderungen der Gläubigen auch nach Rom trage, deutlich mit "Ja".

Im Vatikan wird immer wieder das Thema Zölibat in den Kongregationen behandelt. Bischof Schwarz ist der Ansicht, dass es langsam Zeit wird, für so manche Änderungen. Jene seien möglich, "da es sich um kein Gottesgebot, sondern um ein Gebot der Kirche handelt." Am Ende erzählt der Bischof einen Witz.

Dem Gemeindediener, der vom Bürgermeister stets mies behandelt wird, starb der Esel. Er legt ihn auf den Karren und fährt vors Rathaus. "Was soll das", fragt der Bürgermeister, wieso vergräbst du ihn nicht?" Antwort: "Es ist doch vorher üblich, das man Angehörige vom Tod in Kenntnis setzt."


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Interview, Bischof, Priester, Zölibat
Quelle: www.nachrichten.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Großbritannien: "Harry Potter"-Erstausgabe im Wert von 40.000 Pfund gestohlen
Bremen: Eine Kuh soll Bauplatz für Hindu-Tempel prüfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?