07.04.12 18:22 Uhr
 970
 

Trotz teurem Benzin: Höhere Pendlerpauschale laut Wolfgang Schäuble unmöglich

Aufgrund der momentan sehr hohen Benzinpreise forderte nun auch die SPD, eine höhere Pendlerpauschale einzuführen. SPD-Chef Sigmar Gabriel betonte, dass damit Familien mit Kindern und einkommensschwache Arbeitnehmer entlastet werden würden (ShortNews berichtete).

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) machte deswegen nun noch einmal unmissverständlich klar, dass eine Erhöhung der Pendlerpauschale unter gar keinen Umständen in Frage kommt.

"Steuerlich sehe ich keine Möglichkeit, den Spritpreis zu senken. Die Entfernungspauschale ist kein Instrument, um Benzinpreisschwankungen aufzufangen", erklärte er.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Benzin, Erhöhung, Wolfgang Schäuble, Absage, Pendlerpauschale
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2012 18:29 Uhr von 3i5bi3r
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Gier frisst Hirn... -.-

Solange die Leute, welche für solche Entscheidungen verantwortlich sind, nicht mal selbst an der Zapfsäule stehen, wird sich wohl auch niemals was ändern...
Kommentar ansehen
07.04.2012 18:30 Uhr von Mankind3
 
+30 | -0
 
ANZEIGEN
natürlich: er braucht das geld für die Banken...
Kommentar ansehen
07.04.2012 18:40 Uhr von Alois_Besenstiel
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
höhere Pendlerpauschale: Da hätten ja auch mal ALLE was davon anstatt explizit ausgesuchte Leute, die in Managerposten und Banken in ihren Sesseln hocken und für unser aller "Wohlergehen" sorgen. Geht es den Banken gut, geht es uns allen gut.
Nur den kleinen Mann zufrieden zu stellen wäre wie Perlen vor die Säue werfen, wenn man bedenkt, dass viele Geldinstitute am Hungertuch nagen. Arme Spekulanten, arme Banker, arme Manager.
Und wem das nicht passt, sollte vielleicht doch eine Partei wählen, die sich um die Belange von Otto Normalbürger kümmert. Aber solange viele Leute sich von Minderintelligenzzeitschriften wie der BLÖD beeinflussen lassen...naja was solls.
Kommentar ansehen
07.04.2012 19:03 Uhr von symphony84
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
oh man, "Höhere Pendlerpauschale laut Wolfgang Schäuble unmöglich"

Millarden für Griechenland laut Schäuble kein Ding...

""Steuerlich sehe ich keine Möglichkeit, den Spritpreis zu senken. "

Aus welcher Flasche hat er diese Information? Was beschränkteres findet man doch in keinem Tierheim.

[ nachträglich editiert von symphony84 ]
Kommentar ansehen
07.04.2012 19:43 Uhr von Bruno2.0
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Glaubt: ihr wirklich das wenn der Staat auf 10% und mehr Steuern auf Benzin verzichtet das der preis runter geht???

genauso wie mit der Pendlerpauschale da haben die Ölkonzerne wieder einen Grund mehr den Preis zu erhöhen die deutschen bekommen ja jetzt mehr Geld.

Der Staat muss eingreifen und Regeln so wie z.B. in den USA Lebensnotwendige sachen wie Strom oder Benzin/öl gehören unter Staatliche Kontrolle FERTIG:
Kommentar ansehen
08.04.2012 00:10 Uhr von internetdestroyer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Na klar, geht das nicht. Es müssen schließlich noch genug Finanzspritzen für Pleiteländer ala Griechenland zur Verfügung stehen.

[ nachträglich editiert von internetdestroyer ]
Kommentar ansehen
08.04.2012 12:23 Uhr von bibip98
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da hat Schäuble Recht wie soll wir sonst Griechenland, Italien, Spanien, Irland, Portugal, Ungarn, Rumänien,... (noch einen Staat vergessen???) finanzieren? Wie die Banken am Leben erhalten?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?