07.04.12 11:36 Uhr
 454
 

"DSDS 2012": RTL verantwortlich für Schwulen-Hass gegen Kristof Hering?

"DSDS"-Kandidat Kristof Hering sorgte für diverse Skandale innerhalb der Castingshow. Am letzten Samstag musste er dann überraschend ausscheiden.

Kristof hatte besonders mit Schwulenhass zu kämpfen. Teilweise bekam er sogar Morddrohungen. Als es zu viel wurde, stellte der Sender Anzeige gegen Unbekannt, doch inwieweit ist der Sender selbst Schuld an der Situation?

Wöchentlich wurde er auf der Bühne vorgeführt. Ob mit seinem 30 Jahre älteren Freund, rosa Outfits oder transsexuellen Tänzern - RTL wollte offenbar unbedingt ein bestimmtes Schwulenbild vermitteln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: belieber
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: RTL, DSDS, Homosexualität, Hass, Kristof Hering
Quelle: zeitgeistmagazin.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2012 14:29 Uhr von Jerry Fletcher
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
sich siiiiicher: nix gegen outings...
aber wer sich SO outet muss sich nicht wundern.

ich fand den schon unsympathisch bevor er selbst mit seiner.. ich sags mal vorsichtig "Neigung" an die Öffendlichkeit ging.

Ausserdem ist das kein "Schwulen-Hass" , denke ich mal.
der war den zuschauern ebend ein echter unsympath, seit der ersten Sendung... hat man ja am vozing (Hassrad) gesehen ;)

ich finde dieses Jahr sollte entweder die kleene oder der dummbatz gewinnen .

;) schon aus gemeinhit.

Könnten die Zuschauer nichit nur für ihren Fav. sondern auch anrufen damit jemend fliegt.. würde das Feld der Finalisten heut anders ausehen ;)


[ nachträglich editiert von Jerry Fletcher ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?