07.04.12 11:27 Uhr
 4.870
 

Basel: Junge Frau von zwei Männern vergewaltigt

Im Basler Schützenmattpark kam es am letzten Wochenende in der Nacht zum Sonntag zu einem sexuellen Übergriff zweier Männer auf eine junge Frau.

Die beiden Täter hatten der Frau anscheinend im Gebüsch aufgelauert. Einer der Beiden hielt sie fest, der andere fiel über sie her.

Die Polizei sucht nach den mutmaßlichen Tätern. Einer der Männer soll oft englische Ausdrücke verwendet und eine dunkle Baseballmütze getragen haben. Der andere war unrasiert und trug Ohr- und Fingerring.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: General_Strike
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Polizei, Vergewaltigung, Basel
Quelle: www.aargauerzeitung.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen
München: Exhibitionist sitzt mit entblößtem Penis in U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2012 11:35 Uhr von Lanyards
 
+69 | -6
 
ANZEIGEN
Täterbeschreibung aus Quelle: "1. Unbekannter, Südländer, brauner Teint, kräftige muskulöse Statur, unrasiert bzw. trug Bart, trug einen Ohren- und Fingerring, mittellange ev. kürzere Haare, trug Kurzarmhemd

2. Unbekannter, dunkle Hautfarbe, Schwarzafrikaner, möglicherweise kurz rasierte Haare, trug dunkle Baseballmütze und dunkle Kleider, vermutlich ein Langarmhemd. Die Täter sprachen gebrochen Deutsch."

In der Schweiz werden sie wenigstens seit 2010 direkt abgeschoben bei solch einer Straftat. In Deutschland wären sie nochmal mit Bewährung davongekommen.
Hoffentlich werden sie gepackt.
Kommentar ansehen
07.04.2012 11:39 Uhr von Jonny0r
 
+42 | -3
 
ANZEIGEN
@ Lanyards: Danke für die Informaationen die in der News mal wieder verschwiegen!! wurden, aber es war ja wichtig in die news zu schreiben das er einen Ohr und Fingerring hatte ;)
Kommentar ansehen
07.04.2012 11:44 Uhr von architeutes
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Die schweizer Polizei kann sicher auch eins und eins
zusammenzählen.Der Ort ihres Aufenthalts ist doch nicht
schwer zu erraten.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
07.04.2012 12:02 Uhr von General_Strike
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
@Lanyards: Falls die Männer wirklich abgeschoben werden, dann nach Deutschland.

Viele Kriminelle gehen für Straftaten mal schnell über die Grenze in die Schweiz, weil reiche Beute lockt und sie sowieso nur nach Deutschland abgeschoben werden.
Kommentar ansehen
07.04.2012 12:13 Uhr von General_Strike
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@hirnamoebe: Basel-Stadt hat sich gegen die Abschiebung krimineller Ausländer entschieden. Das war die freie Entscheidung des Volkes.

http://de.wikipedia.org/...

Daß die Politik das jetzt doch umsetzen muß, verdanken die Basler den anderen Wahlkreisen, die dafür entschieden haben.
Kommentar ansehen
07.04.2012 12:15 Uhr von architeutes
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Wo könnte die Polizei suchen? Einen Ort wo Männer unterschiedlicher Nationen , ohne
ausreichende Sprachkenntnisse (Ausser Gebr.Englisch)
in größerer Anzahl zusammen kommen.
Das meine ich nicht rassistisch, sondern nur logisch.
Kommentar ansehen
07.04.2012 12:21 Uhr von General_Strike
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@architeutes: http://www.tagesanzeiger.ch/...

es geht noch weiter:
http://www.politik.ch/...

[ nachträglich editiert von General_Strike ]
Kommentar ansehen
07.04.2012 12:27 Uhr von Lordkacke-WOB
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Wer sich wie ein krankes Tier benimmt, sollte man auch wie ein "krankes" Tier behandeln.

Abschießen oder Totschlagen
Kommentar ansehen
07.04.2012 12:30 Uhr von syndikatM
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
wort zum samstag: das schweizer volk hat doch ein recht lasches waffengesetz und erlaubt seinen bürgern sich gegen vergewaltiger und messerstecher zu wehren. wo seid ihr schweizer? lasst ihr euch das gefallen [edit]? erhebt euch endlich
Kommentar ansehen
07.04.2012 14:56 Uhr von 1234321
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.04.2012 18:33 Uhr von Phillsen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Auch noch zu zweit: Mutig, mutig...
Kommentar ansehen
07.04.2012 18:42 Uhr von Bruno2.0
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Schlimm: wenn man hier in den Kommentare lesen muss. es weiß ja jeder das man in Basel nachts im Haus bleibt.

In Welchen Ländern Leben wir denn!?
einfach eine Schande das so was immer wieder passiert und Passieren kann..Wir können alle nichts gegen unsere UR-Straftäter machen (damit sind nicht zugewanderte gemeint) aber wir sollten doch ausländischen/Asylanten ect. Straftätern Einhalt gebieten.

Achja...Die Beiden scheinen ja echt stark zu sein..zu Zweit eine Frau vergewaltigen..

[ nachträglich editiert von Bruno2.0 ]
Kommentar ansehen
07.04.2012 20:21 Uhr von General_Strike
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@makak: Bitte bedenke, dass das in der Schweiz passiert ist. In der Schweiz liest man auch tatsächlich in vielen Zeitungen über diesen Fall.

Wenn sowas in Deutschland passiert, wird darüber dagegen kaum berichtet.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb