07.04.12 11:10 Uhr
 1.633
 

Forscher vermuten erhaltenes Leben in der Vulkanregion Tharsis auf dem Mars

In der Vulkanregion Tharsis auf dem Mars sind 1.500 Meter Tiefe Trichter zu finden, die sich entlang gerader Bruchstrukturen finden lassen. Forscher vermuten, dass sich darin mikrobiologisches Leben erhalten haben könnte.

Das Marshochland entstand durch vulkanische Prozesse und ragt wie ein Schild mehrere Tausend Meter empor. Wie allerdings die Trichterketten entstanden ist, ist den Wissenschaftlern ein Rätsel. Eine von vielen Möglichkeiten ist, dass die Trichter durch Grundwasser entstanden.

Chemische Prozesse könnten zu solchen Hohlräumen geführt haben. Deshalb besteht für die Forscher die Möglichkeit, dass sich hier Mikroorganismen befinden. Sie hätten in den geschützten Hohlräumen und im Zusammenhang mit dem Vorkommen von Wasser perfekte Lebensbedingungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Leben, Forscher, Mars
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2012 13:44 Uhr von Nebelfrost
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
zitat: "Eine von vielen Möglichkeiten ist, dass die Trichter durch Grundwasser entstanden."

oder sie wurden von lebewesen gebuddelt, die in unterirdischen höhlengängen leben. mars-maulwürfe, riesensandwürmer oder sowas in der art ;-)
Kommentar ansehen
08.04.2012 07:50 Uhr von STN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mhhh: In den angegebenen Quellen von "Grenzwissenschaft..." steht kein Wort von "Außerirdischen Leben", weder im Artikel der ESA noch in dem der DLR.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?