07.04.12 10:34 Uhr
 199
 

Video: Atmel präsentiert mit dem XSense biegsame Touchscreen-Display-Sensoren

Nachdem zuletzt der Elektronik-Konzern LG ein biegsames Display angekündigt hatte, hat nun die Firma Atmel biegsame Sensoren für ein solches Display in einem Video präsentiert.

Atmel, die auch Hardware für Samsung, Acer und auch LG produzieren, nannte sein neustes Produkt XSense.

In dem Video wird eindrucksvoll demonstriert, welche Einsatzmöglichkeiten die neue Sensor-Technik ermöglicht. Laut Atmel sollen die Sensoren im dritten Quartal 2012 auf den Markt kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Video, Display, Touchscreen
Quelle: www.gizmodo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Samsung-Untersuchungsbericht: Smartphone Galaxy Note 7 - Akkus waren fehlerhaft
Nintendo bestätigt: Die Wii U ist am Ende
Mikrotechnologie: NASA kauft das türkische Super-Mikroskop

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2012 11:27 Uhr von Krawallbruder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sieht echt vielversprechend aus meine mich zu erinnern das Samsung letztes Jahr schon nen Prototypen mit flexiblen Touchdisplay vorgestellt hat und das Android Handy im Film lässt ja hoffen :)

Wird aber wohl noch mindestens 2 Jahre dauern bis nen serienreifes Handy auf den Markt kommt?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sherlock"-Star Benedict Cumberbatch spielt Erfinder Thomas Edison
"Britney Ever After": Biopic über Skandale und Erfolge von Britney Spears
Libyen: US-Luftangriffe erfolgten wohl wegen Kontaktmann von Berlin-Attentäter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?