07.04.12 09:34 Uhr
 860
 

Amerikanischer Soldat verfolgt Geburt seines Sohnes über Skype in Echtzeit

Jeder Vater würde gerne bei der Geburt seines Sohnes persönlich dabei sein. Doch manchmal gibt es dazu keine Möglichkeit, so wie bei dem amerikanischen Soldaten Brock Howland.

Da er in Afghanistan stationiert ist, konnte er nicht persönlich bei der Geburt seines Sohnes dabei sein. Doch dank neuestem Stand der Technik war es ihm möglich, in Echtzeit bei der Geburt per Skype dabei zu sein.

Er konnte live zusehen, wie sein kleiner Sohn Patrick das Licht der Welt erblickte und seine Mutter ihn zum ersten Mal in den Armen hielt. "Ich hatte Tränen in den Augen", erzählt Brock Howland.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Soldat, Geburt, Skype, Echtzeit
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2012 10:02 Uhr von Jlaebbischer
 
+9 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.04.2012 11:54 Uhr von c0rE_eak_it
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer: Wärst du nicht so elendig dumm könntest du vllt auch Kinder irgendwann Kinder kriegen. Aber das bezweifle ich ganz stark.
Kommentar ansehen
07.04.2012 13:09 Uhr von Jlaebbischer
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Seltsam Alle maulen, dass die "Weltpolizei" ihre Leute überall hinschickt, wo die nichts zu suichen haben.

Wenn mal die Sprache darauf kommt, dass einer der Männer dadurch leidige Unannehmlichkeiten hat, bekomm ich Minus... ;)
Kommentar ansehen
07.04.2012 14:31 Uhr von Alice_undergrounD
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
muss ein perverser sein: es gibt ungefähr nichts was ekliger is als eine geburt bähhh und wenn man meint es is vorbei kommt auch noch die nachgeburt *kotz*...und dann diese blut- und schleimverschmierten schrumpeligen babys, und übarhaupt alles einfach nur eklig!

@ JLaebbischer
"Wärst du mal nicht so Geil auf Krieg, hättest du die Geburt deines Sohnes nicht nur über Skype mitverfolgen können... "

ich hoffe du trollst

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
07.04.2012 15:54 Uhr von GaiusBaltar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD: Danke. Du nimmst mir die Worte aus dem Mund!
Kommentar ansehen
07.04.2012 16:46 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
höhö saintgermaunt: homofürst :D sagt jetz jemand der sich offenbar nen französischen namen gegeben hat :D so peinlich du opfer :D
Kommentar ansehen
07.04.2012 17:12 Uhr von eckttt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Super: hat er Super gemacht hoffe mal er hat den Nachbarn bei der Zeugung auch über Skype gesehen....


;-)
Kommentar ansehen
09.04.2012 20:03 Uhr von laberschnauze
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube: er wäre auch lieber zu Hause stationiert gewesen. Kann man sich als Soldat nicht aussuchen. Er wäre bestimmt gerne dabei gewesen,nun gings halt über skype. Ich bin auch oft unterwegs und freue mich meine Lieben über skype zu sehen und zu sprechen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?