07.04.12 09:30 Uhr
 4.266
 

Apple-Zulieferer Foxconn: Diese Chinesen sind gekommen, um das iPhone 5 zu bauen

Apple-Zulieferer Foxconn stand zuletzt wegen schlechten Arbeitsbedingungen in der Kritik. Man reagierte darauf, indem man die Arbeitszeiten senkte und gleichzeitig die Löhne etwas anhob (ShortNews berichtete).

Da bald das neue Apple iPhone 5 in den Handel kommen soll, hat Foxconn nun 18.000 neue Stellen ausgeschrieben. Eine ganze Heerschar von Chinesen versucht nun verzweifelt, eine dieser Stellen zu ergattern.

Auf einem Foto sieht man, wie eine Gruppe von Chinesen vor dem Foxconn-Werk von einem Mann mit einem Megafon herumkommandiert wird. Sie sind alle gekommen, um das iPhone 5 zu bauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, iPhone, iPhone 5, Zulieferer, Foxconn
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2012 10:53 Uhr von Amir786
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
China good Country ^^: There is good work for everyone ^^
Kommentar ansehen
07.04.2012 11:09 Uhr von rolf.w
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
18.000?????? Sorry, aber 18.000 neue Stellen, für nur ein einziges Handy?? Wer soll das glauben? Soviel Handarbeit steckt nichtmal in einem Gerät von Apple.
Sieht für mich eher aus, als wolle man die komplette Belegschaft auswechseln.
Kommentar ansehen
07.04.2012 11:39 Uhr von bimmelicous
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Rolf: Bei foxxcon arbeiter mehr als 1 million menschen..
Kommentar ansehen
07.04.2012 11:44 Uhr von rolf.w
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@bimmelicous: Das will ich gar nicht in Abrede stellen, die produzieren auch weitaus mehr als nur ein Handy. Dennoch erscheinen mir 18.000 neue Mitarbeiter mit der Begründung EINES neuen Handymodells recht utopisch. Mit Auswechseln der kompletten Belegschaft meinte ich die komplette für Apple Handys produzierende Belegschaft, da hätte ich mich präziser ausdrücken sollen.
Kommentar ansehen
07.04.2012 11:54 Uhr von KifKif
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
es wurde ja auch die Arbeitszeit auf 49 Stunden gesenkt, davor gabs wohl gar keine Grenze.

diesbezüglich brauchen die auch mehr Personal, weil die Leute jetzt nicht mehr bis zum Selbstmord dort arbeiten dürfen.
Kommentar ansehen
07.04.2012 12:42 Uhr von ROBKAYE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Versucht hier wirklich jemand einen Artikel von der Springer-Presse mit Logik und Menschenverstand analysieren zu wollen? Viel Erfolg... ich gehe stark davon aus, dass bildblog.de in Kürze eine wahrheitsgetreue Aufbereitung dieses völlig überflüssigen Artikels ins Netz stellen wird.

Und wer sich allen ernstes die Frage stellt, warum die Chinesen auf einmal auf die glorreiche Idee kommen, sich auf offene Stellen bei Foxconn zu bewerben, dann sollte dem gesagt sein, dass Foxconn in China produziert... da sind die Löhne und Arbeitsbedingungen einfach bilanz- und gewinnverträglicher... wenn der Profit im Westen stimmt, dürfen sich ein paar Chinesen ruhig
mal aus dem Fenster stürzen... es gibt doch so viele davon *wer-ironie-findet-darf-sie-behalten*
Kommentar ansehen
07.04.2012 15:55 Uhr von ryzer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wahrscheinlich: verdienen alle 18.000 zusammen nicht mal im jahr soviel wie die Führung bei apple an einem tag.
Kommentar ansehen
08.04.2012 02:14 Uhr von Floppy77
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Apple ist der einzige Schweinehund, alle anderen sind moralisch einwandfrei...jaja
Kommentar ansehen
08.04.2012 03:33 Uhr von theFlojo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nicht iPhone 5, sondern das 5te iPhone.
Bis jetzt steht noch lange nicht fest, ob iPhone 5, iPhone 6, iPhone 4G oder "Das neue iPhone"

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?