07.04.12 09:11 Uhr
 4.008
 

Spektakuläre Fotos zeigen das Funkeln von Morgentau

Dem britischen Fotografen Sharon Johnstone sind nun fantastische Naturaufnahmen gelungen.

Auf seinen Fotos sieht man, wie der Morgentau auf Löwenzahn-Pflanzen funkelt. Der Tau wurde dabei so nahe fotografiert, dass es für den Betrachter so aussieht, als sei der Tau riesig.

Johnstohne erklärt, dass seine Fotos manchmal total spontan entstehen. "Es kann gut sein, dass ich den perfekten Tautropfen auf einem Grashalm sehe, woraufhin ich davon sofort ein Foto mache", erklärte er.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Foto, Natur, Tau
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2012 09:11 Uhr von Crushial
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Die Fotos in der Quelle sind echt super. Hab jetzt das Bild für die ShortNews genommen, welches meiner Meinung nach am besten zu dem geschriebenen Text passt. In der Quelle sind aber weitere spektakuläre Morgentau-Fotos zu sehen. Reinschauen lohnt sich.
Kommentar ansehen
07.04.2012 11:47 Uhr von rolf.w
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Nimm ein Makroobjektiv und knips, bei Windstille und aufgehender Sonne, ein paar Wassertropfen und schon bist Du ein gefeierter Held.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?