06.04.12 21:30 Uhr
 707
 

Yandex.Disk: Russen starten Dropbox-Alternative

In Russland dominiert nicht Google den Suchmaschinen-Markt, sondern der einheimische Service "Yandex". Mit Yandex suchen 60 Prozent der russischen Internetnutzer.

Neben einer Suche bietet Yandex auch andere Dienste an. So gibt es eine eigene Webmail-Funktion, eine eigene Weltkarte und mehr.

Nun hat Yandex auch einen Cloud-Service gestartet. Die virtuelle Festplatte ist kostenlos und bietet Speicherplatz für zehn Gigabyte Daten. Der Dienst ist eng an andere Yandex-Services gebunden und derzeit nur in Russland verfügbar. Eine Internationalisierung von Yandex.Disk wird jedoch erarbeitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dwien
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Russland, Google, Alternative, Suchmaschine, Disk, Yandex
Quelle: www.gutestun.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2012 21:53 Uhr von KingPiKe
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Russen: Die Russen haben oft ihr eigenes Ding am Wickel. Sie benutzen weder Facebook, Google, Amazon oder wie hier genannt Dropbox, sondern eher Alternativen, die sonstwo kaum genutzt werden.

Gibts dafür einen bestimmten Grund, oder ist das einfach die Mentalität, dass man lieber "einheimische" Seiten besucht?
Kommentar ansehen
06.04.2012 22:37 Uhr von ROBKAYE
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Fantasie-Name vermutlich tun sie das, um Blödsinn quatschenden Flachschüppen aus dem Weg zu gehen ;-)

@KingPiKe

Eigenes Ding hin oder her, aber bei den immer weiter ausufernden Kontrollwutgesetzen die bald, besonders in den USA, die Totalüberwachung bedeuten werden, frage ich mich allen ermstes, wo meine Daten denn wohl besser aufgehoben sind?

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
06.04.2012 22:49 Uhr von zabikoreri
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@KingPiKe: Würdest du auf russischen Seiten mit kyrilischer Schrift surfen? Umgekehrt sicherlich auch nicht.
Kommentar ansehen
07.04.2012 12:46 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ROBKAYE /zabikoreri: @ROBKAYE: Ich bin mir nicht so sicher, ob das in Russland besser aussieht mit der Üebrwachung...

@zabikoreri:

Daran habe ich jetzt nciht gedacht. Das ist natürlich ein Argument. Stellt sich mir nur die frage, ob die entsprechenden Seiten keine Lokalisierung haben?
Kommentar ansehen
13.04.2012 13:34 Uhr von kukisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Qualität ist entscheidend: Als Russe kann ich euch sagen,
warum die eigenen Dienste in Russland benutzt werden mit zwei Beispielen:

1. Yandex sucht im RUnet besser als Google,
2. VK ist vieeel besser als FB und keiner kümmert sich um Urheberrechte bei Videos/Musik wie Youtube usw

es ist eher so, dass die deutschen z.B. VK nicht benutzen, weil es in der deutschen Presse gar nicht beworben wird wie z.B. FB...
probiert die Dienste einfach um zu vergleichen, sie sind normalerweise in verschiedenen Sprachen lokalisiert
Kommentar ansehen
13.04.2012 13:41 Uhr von kukisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Qualität entscheidend: sorry zweimal gepostet, keine möglichkeit zu löschen hier :(

[ nachträglich editiert von kukisch ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?