06.04.12 17:09 Uhr
 4.096
 

Nazi-Opfer (89) erhält keine Rente

Karl-Heinz Moses (89) flüchtete im Jahr 1939 vor dem Nazi-Regime nach Chile. Immer noch arbeitet er als Chefbuchhalter in einer Exportfirma, 150 Euro Rente monatlich bekommt er zusätzlich. Auch nach all den Jahren fühlt er sich immer noch als Berliner.

Nun hofft er auf finanzielle Hilfe aus der alten Heimat, da er vor dem Krieg in einem jüdischen Geschäft in Charlottenburg gearbeitet hatte. Einzahlungsbelege für die Rentenkasse sind nicht mehr auffindbar.

Wütend macht ihn die Tatsache, dass NS-Verbrecher Walther Rauff, der ebenfalls nach Chile floh, zwischen 1958 und 1962 über 70.000 D-Mark vom Bundesnachrichtendienst kassierte. Moses gehört zu den letzten 20 überlebenden Juden, die sich nach Chile retten konnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Nazi, Rente, Chile, Wut
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher im Alter von 95 Jahren verstorben
Oberbayern: "Reichsbürger" berufen eigene "Regierung" ein
München: CSU-Zentrale beschmiert - "Nationalismus ist keine Alternative"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2012 17:14 Uhr von Halbtyr
 
+83 | -20
 
ANZEIGEN
Der Mann kann: auch keine Rente bekommen, weil er in der Bundesrepublik nie etwas in die Rentenkasse eingezahlt hat.
Kommentar ansehen
06.04.2012 17:16 Uhr von kranfuehrer
 
+55 | -18
 
ANZEIGEN
Das wäre ja noch schöner. Wer nicht eingezahlt hat,soll auch nichts bekommen, und behaupten kann man viel.
Kommentar ansehen
06.04.2012 17:49 Uhr von CoffeMaker
 
+38 | -3
 
ANZEIGEN
Trügt mich mein mathematisches Wissen oder war der im Jahr 1939 16 Jahre alt?
Ich meine selbst wenn er seit seinem 14 Lebensjahr und damit 2 Jahre gearbeitet hätte käme unterm Strich nicht mal die Kontoführungsgebühr als Rente raus. Jedenfalls nicht wenn es um die Altersrente gehen würde. Das einzigste was er vielleicht bekäme wäre eine Vertriebenenrente oder ähnliches, aber ich denke da er freiwillig dahin zog wird auch das nichts werden.
Kommentar ansehen
06.04.2012 17:56 Uhr von ryzer
 
+16 | -12
 
ANZEIGEN
ach: kommt schon jungs! wenn man den banken milliarden schenken kann, dann sind ein paar hundert euro im monat doch nicht zuviel verlangt. die banken haben ja auch nicht wirklich was eingezahlt
Kommentar ansehen
06.04.2012 18:00 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+8 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.04.2012 18:17 Uhr von CoffeMaker
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
"dass es ihn sauer macht wenn ein alt nazi geld bekommt und er fliehen musst und da durch seine ansprüche nicht bekommt ist verständlich"

Dann guck mal richtig hin, der Nazi hat Geld bekommen weil er für den BND gearbeitet hat.

"im übrigen hat er eigentlich recht scheitert nur mal wieder an der bürokratie und kille the system er war da und wurde vertrieben ander sgesagt er ist deutscher und nun bitte noch mal.. "

Hat mit Bürokratie nichts zu tun. Er ist abgehaun und hat seit dem in Chile gearbeitet und dort in die Kasse eingezahlt. Will er Ansprüche geltend machen müssen die Beweise vorhanden sein. Das wird bei dir wenn du alt bist auch nicht anders sein, fehlen dir Jahre der Rentenbeiträge bekommst du nur das was du belegen kannst und du kannst 100 mal erklären in der fehlenden Zeit in Firma xyz gearbeitet zu haben.
Kommentar ansehen
06.04.2012 18:45 Uhr von CrazyWolf1981
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
Wir haben 2012: seine Flucht ist also schon 73 Jahre her. Nach dem 2. WK hätte er ja zurückkommen können. Er war ja nichtmal Volljährig als er geflohen ist, also viel gearbeitet hatte er auch zu der Zeit noch nicht. Und heute fällt ihm ein dass er noch bissel Zusatzverdienst bräuchte, also könnten ja die bösen deutschen herhalten. Wär er zurück gekommen, wenn ihm wirklich so viel daran gelegen wäre, hätte er in DE noch viele Jahre arbeiten können und dann auch Rentenanspruch.
Aber das ist einfach nur Abzocke, wie mans auch vom ZdJ gewöhnt is. Hand aufhalten, Nazi Keule schwingen und dann wird sich schon einer der Politiker bücken und das Geld verteilen.
Kommentar ansehen
06.04.2012 19:09 Uhr von bibip98
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
nur keine Angst Opa Du bekommst Deine Rente rückwirkend bis zum Jahr 1923 bezahlt. Monatlich ... ca. 3.000 €
Alles andere wäre Antisemitismus,.
Kommentar ansehen
06.04.2012 19:46 Uhr von BoscoBender
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Hat Netanjahu noch nichts gesagt Intressant....
Kommentar ansehen
06.04.2012 23:22 Uhr von xyr0x
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wenn wir jedem Rente zahlen dann sind wir ken bisschen besser als Griechenland :)
Kommentar ansehen
07.04.2012 05:31 Uhr von chewy2k
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@Halbtyr: "Der Mann kann auch keine Rente bekommen, weil er in der Bundesrepublik nie etwas in die Rentenkasse eingezahlt hat."

Die ganzen Ossis plündern seit Jahrzehnten die Rentenkasse ohne je eingezahlt zu haben. Dazu noch die ganzen H4-Ossis und Nazi Parteien, alles vom Steuerzahler finanziert. Vom Soli ganz zu schweigen.
Ich würde mein Geld lieber verbrennen als es o.g. zukommen zu lassen.

Schon armselig dass man diesen Flüchtling eine Rente verwehrt.
Kommentar ansehen
07.04.2012 06:39 Uhr von EvilMoe523
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ chewy2k: Du bist schon ein selten komischer Hund, wusste gar nicht, dass ihr westdeutschen Steuerzahler für die Renten der Ostdeutschen bezahlt, aber umgekehrt nicht? Ist mir neu...

Ebenso neu ist mir die Tatsache, dass meine Steuerabgaben keinen Einfluss auf die H4 Gelder der Westdeutschen haben.

Weißt du, ich würde auch lieber für die Rente dieses Flüchtlings etwas drauf packen, egal ob er je eingezahlt hat oder nicht, dafür aber gerne deine Rente später mal gestrichen sehen :)
Kommentar ansehen
07.04.2012 06:54 Uhr von Marco Werner
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finds interessant, zu welchen Zeiten unsere: ganzen Forentrolle so posten. Chewy2k um 5:31, Achtungsverblödeter ebenfalls fast ausschließlich nachts, Schlotti und Co ebenfalls zu ähnlichen Uhrzeiten. Seh nur ich eine Diskrepanz zu ihren Angaben,wonach diese Herrschaften angeblich den ganzen Tag schuften,um die achsofaulen Hartzer und Ossis durchzufüttern ? Oder hab ich die wissenschaftliche Entdeckung verpasst, die den Schlaf unnötig macht ?
Kommentar ansehen
07.04.2012 12:34 Uhr von Marco Werner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: In Zeiten permanenten Internetzuganges und RSS-Feeds ist es nichts besonderes mehr,daß Leute,die berufsbedingt ständig online sind, trotzdem jede Änderung auf einer Webseite mitkriegen und gelegentlich auch ihren Senf dazu abgeben. Ich hab das Glück,in jedem meiner beiden Tätigkeiten (Büro bzw Verkauf) im Job mehr oder minder konstant online sein zu können. Im Büro sowieso, aber auch jetzt beim Verkauf (ja,ich arbeite gerade) kann ich zwischendrin mit dem Netbook online sein. Dauert zwar meist,bis ein Posting fertig ist, weil ich nur etappenweise schreiben kann,aber es geht.
Wenn aber unsere Forentrolle behaupten, einen körperlich anstrengenden 10-12h-Arbeitstag zu haben, aber trotzdem noch die ganze Nacht online sind,dann stimmt da irgendwas nicht. Auch eine Selbstständigkeit passt längst nicht in dieses Muster. Die Firma,für die ich arbeite,besteht nur aus 2 Leuten, ich kriege den Arbeitsrhythmus also hautnah mit. Und eins lernt man da schnell: als Selbständiger hat man keinen 9-5-Job.
Kommentar ansehen
08.04.2012 01:55 Uhr von TeleMaster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...Ihm geht es doch gar nicht einmal um seine eigene Rente. Ich meine... mit 89... Hallo?! Der hat vielleicht nur noch ein paar Monate - vielleicht zwei, drei Jahre... Wozu braucht der nun noch Geld aus Deutschland? Na?

Richtig... entweder (falls vorhanden) seine Frau (Witwenrente), oder seine Kinder, der/denen er noch etwas schönes zum baldigen Abschied da lassen möchte.

Ich gehe nämlich davon aus, dass sobald er nicht mehr lebt, der chilenische Staat alle Zahlungen einstellen wird, ohne Rücksicht auf weitere Angehörige.

Und mal so am Rande... 150 EUR können außerhalb Europas, insbesondere für Lateinamerikanische Staaten, unglaublich viel Geld sein. Wenn er noch weitere 500 EUR herausschlagen kann, gehört er - in seiner Gesellschaft - zu den Superreichen.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Türkei kritisiert CDU-Doppelpassbeschluss: "Kniefall vor AfD"
Carolin Kebekus und Serdar Somuncu sollen seit Jahren heimlich verheiratet sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?