06.04.12 16:56 Uhr
 1.956
 

Wer im Discounter einkauft, ist dicker als bei Einkäufen in Bioläden

In einer Pariser Studie fand man nun heraus, dass Leute, die in Discountern einkaufen, zwangsläufig dicker sind als die Leute, die in Bioläden einkaufen. Wo wir also unser Essen einkaufen, wirkt sich nachweislich auf die Gesundheit aus.

Zu diesem Ergebnis kam man nach einer Untersuchung von 7.100 Probanden. Es ist jedoch nicht eine schlechtere Qualität von Produkten, die sich bei Discountereinkäufern auf das Gewicht ausschlägt. Viel mehr habe der Bildungsstand des Einzelnen in Verbindung mit seiner Marktauswahl damit zu tun.

"Einkaufen in Discount-Supermärkten wurde bei Probanden mit niedrigem Bildungsstand öfter mit höherem Körpergewicht und Bauchfett in Verbindung gebracht als bei den besser ausgebildeten", erklärt Studienleiter Basile Chaix.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Laden, Einkauf, Bio, Discounter
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2012 17:02 Uhr von Lanyards
 
+37 | -1
 
ANZEIGEN
Und: Jemand der 3 mal die Woche in ein Fitnessstudio geht hat mehr Muskeln als Jemand der 3 mal die Woche zu McDonalds geht.

Meine Güte, so eine blöde Studie...
Kommentar ansehen
06.04.2012 17:05 Uhr von artefaktum
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Falsche Kausalität: "Wo wir also unser Essen einkaufen, wirkt sich nachweislich auf die Gesundheit aus."

Ja eben nicht(!). Discounterfood ist nicht ungesünder. Der typische Discounterfoodkäufer wählt halt nur andere Lebensmittel beim Einkauf aus. (Zumindest durchschnittlich!)

[ nachträglich editiert von artefaktum ]
Kommentar ansehen
06.04.2012 17:06 Uhr von Allmightyrandom
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: ich in Bioläden einkaufen gehe kaufe ich idR auch bedeutend weniger - weils halt doch merklich teurer ist als beim Discounter. Auch Chips und Nutella gibts da nicht (so günstig) -> zwangsläufig weniger Kalorien -> dünner.
Kommentar ansehen
06.04.2012 18:26 Uhr von TheDisturbedX
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Hat mMn weniger mit dem Bildungsstand zu tun, allerhöchstens insofern, dass höherer Bildungsstand im Schnitt auch mehr Gehalt bedeutet und Bioläden sind von manchen nunmal nicht bezahlbar.

Wer in Bioläden geht, achtet halt sehr stark darauf, was er isst, warum sollte man sonst dort hingehen?
Kommentar ansehen
07.04.2012 00:31 Uhr von Registerbrowsen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Titel: "Wer im Discounter einkauft, ist dicker als bei Einkäufen in Bioläden"

Was ist das nur für ein grauenvolles Deutsch?
Kommentar ansehen
07.04.2012 03:37 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Welches Ergebniss wohl herauskommt, wenn man SN-User und FAZ-Leser vergleicht .... :D

soll ich mal "raten"
Kommentar ansehen
07.04.2012 07:44 Uhr von maxyking
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
und wer beim Discounter: einkauft ist wahrscheinlich auch doppelt so oft Arbeitslos wie Leute die im Bioladen einkaufen. Mann sollte alle Discounter zumachen dann hätten alle Menschen Arbeit..... oder etwa nicht.
Kommentar ansehen
07.04.2012 11:13 Uhr von Alice_undergrounD
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
wer im bioladen: einkauft neigt dafür zu ungefärbten grauen haaren ab 50, so what?
Kommentar ansehen
07.04.2012 11:57 Uhr von Gorxas
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
In Bioläden gehen zu 90% eh Leute rein, die von vornherein auf ihre Figur achten wollen (auch wenn Bioläden absolut nichts damit zu tun haben). Man kann bei diesen 90% locker davon ausgehen, dass diese auch generell Sport treiben.

Bei Discounterkunden ist da die Quote natürlich ganz anders. Aber auch nur, weil Discounterläden für die breite Masse erschwinglich ist. Es hat im Endeffekt eh nichts mit dem sogenannten "Qualitätsunterschied" zu tun, sondern die Grundeinstellung des Einzelnen und wie oben schon geschrieben, sind Biolädenkonsumenten zum absoluten Großteil sowieso auf ihre Lebenseinstellung bedacht. Wenn Sie jedoch dafür unnötig mehr ausgeben wollen, ist das ihr Pech.
Kommentar ansehen
08.04.2012 00:38 Uhr von bdb2212
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
scheissedreck: studien blödsinn..
dafür wird geld ausgegebn,
solln sis mir geben dann ess ig och nen apfel aussen biolade,
omg ig geh och im discounter aber eher wegen der grösseren auswahl und bin och nicht fett und mein bildungsstand denk ich ist normal...
son nen schrott

bescheuerte werbung für solche läden

[ nachträglich editiert von bdb2212 ]
Kommentar ansehen
08.04.2012 15:36 Uhr von Ali Bi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Crushial lass es doch einfach merkst du denn eigentlich nicht dass du nur unsinnige News postest?

Wo kaufen denn deiner Meinung nach Magersüchtige ein? Im Bioladen? Mal davon abgesehen dass es durchaus weniger Bioläden als Diskounter gibt...

..

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase
"Forbes"-Negativliste: Johnny Depp erneut der überbezahlteste Schauspieler
Scheidungskrieg: Gericht weist Geheimhaltungsantrag von Brad Pitt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?