06.04.12 15:07 Uhr
 4.020
 

Hamburger Müllmänner fotografieren ihre Stadt aus einer umgebauten Mülltonne

Hamburger Hobbykünstler sind auf eine interessante Idee gekommen, um ihre Stadt zu fotografieren. Sie bauten eine herkömmliche Mülltonne in eine Fotokamera um.

"Um eine Mülltonne in einen Fotoapparat zu verwandeln, muss man nur ein Loch vorne reinbohren und einen Bogen Fotopapier hinten reinhängen. Fertig ist die riesige, rollende Lochkamera.", sagte Hobbyfotograf Hans-Dieter Braatz.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Eine dementsprechende Ausstellung befindet sich derzeit in Planung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Foto, Müll, Loch, Tonne, Hobby
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlingsgegner beschimpft Hamburger Miniatur-Wunderland wegen Gratis-Eintritt
München: Bürgermeister will Bierpreis-Bremse am Oktoberfest einführen
Sexismus: Artikel der "Daily Mail" gibt Frauen Schuld an sexueller Gewalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2012 16:09 Uhr von GangstaAlien
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Hamburger Müllmänner: oder Hamburger Hobbykünstler.
Musst dich schon entscheiden Holzkopp
Kommentar ansehen
06.04.2012 16:14 Uhr von Saftkopp
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
irre: Diese Müllmänner sind auch Hobbykünstler, wo ist dein Problem ????
Kommentar ansehen
06.04.2012 16:24 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wie dämlich ist das denn ? so Kinderspielereien haben wir in der Schule als Kinder in den 70er gemacht. 40 Jahre später ist das Kunst?
Kommentar ansehen
06.04.2012 16:30 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
lolol: kunst :D
Kommentar ansehen
06.04.2012 22:03 Uhr von jack-o-chanlern
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
in den 70ern: wars wohl geiler auf der schule. Bei uns gab es in dein 90ern nicht solche experimente.
Kommentar ansehen
08.04.2012 12:55 Uhr von Lorenz65
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN