06.04.12 14:20 Uhr
 1.281
 

Russland macht ernst: Festnahmen wegen Verstoß gegen das "Schwulengesetz"

In Russland möchte man keine "Pro-Homo"-Kampagnen mehr sehen - dazu gehört auch das bloße positive Sprechen über Homosexualität (ShortNews berichtete).

Nachdem dazu ein Gesetz veröffentlicht wurde, gibt es nun die ersten Festnahmen zweier Männer, die an einer Hauptstraße in St.Petersburg Schilder mit der Aufschrift "Homosexualität ist normal" hochhielten.

Den beiden Männern droht nun eine Geldstrafe von bis zu 500.000 Rubel, was in etwa 12.800 Euro entspricht. In Russland hat man als Homosexueller hart zu kämpfen: Die russisch-orthodoxe Kirche erklärte Homosexualität als Sünde, bis 1999 galt es sogar als Geisteskrankheit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FuchsPhone
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Gesetz, Festnahme, Homosexualität, Verstoß
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2012 14:23 Uhr von sicness66
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
Da frag ich mich: Was macht eigentlich unser Außenminister ? Urlaub ? Wenn er Eier hätte, würde er nächste Woche dort hinfahren...
Kommentar ansehen
06.04.2012 14:35 Uhr von syndikatM
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
westerwelle könnte ja den erfahrenen russland experten volker beck gleich mitnehmen und dagegen protestieren.
Kommentar ansehen
06.04.2012 15:17 Uhr von alicologne
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
... und so fängt es wieder einmal an in Europa! Wenn es den Menschen in einem Land schlecht geht ist es am einfachsten ihnen einen Sündenbock für alles hinzuwerfen um vom versagen der Politik abzulenken. Hier in Deutschland sind es die Hartz 4 Empfänger, dort werden es nun die Homosexuellen. Doch das Volk müsste es ja nicht annehmen, tut es aber und das gibt mir zu denken.

Und der ach so aufgeklärte Westen der die "Menschenrechte" immer auf seine Fahnen schreibt bleibt still. Mit Öl und Gas kann man jeden kaufen, auch unsere bigotten Politiker.

Der EugH könnte sich einmischen, Russland gehört diesem an und kann verklagt werden. Trauen müßte sich nur einer..
Kommentar ansehen
06.04.2012 15:57 Uhr von BeClean
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
@alicologne: Also erstmal ist es sehr schwach, jedesmal diese Illuminati Kapitalismus Verschwörungsstory anzudeuten.
Nicht jeder Mensch, der sich über etwas aufregt, tut dies aus politischen Gründen.
Einige, wie ich, fühlen sich tatsächlich extrem angewidert von diesem pro homo rumgetukke.
Und wenn du wircklich aus Cologne oder Umgebung bist, weisst du auch 100%ig das die Menschen in Köln, sich immermehr belästigt fühlt, da die gesamte Stadt mit ihrem Homoimage (wegen den angeblich millionen Homos dort) in den Dreck gezogen wird.
Kommentar ansehen
06.04.2012 16:03 Uhr von Again
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
BeClean: "jedesmal diese Illuminati Kapitalismus Verschwörungsstory anzudeuten."
Was hat er denn angedeutet?

"Einige, wie ich, fühlen sich tatsächlich extrem angewidert von diesem pro homo rumgetukke."
Andere Leute mögen keine Dicken.
Wir leben in einer Gesellschaft und müssen daher Toleranz walten lassen, solange man von irgendwelchen Dingen nicht wirklich betroffen ist. Ich steh auch nicht drauf, wenn zwei Typen herummachen, aber ich seh dann einfach weg. Viel öfter seh ich aber Hetero-Paare beim herummachen, was wieder andere Leute stört.
Wenn man Homosexuellen sowas verbietet, sollte man es auch Heterosexuellen verbieten, oder nicht?

"da die gesamte Stadt mit ihrem Homoimage (wegen den angeblich millionen Homos dort) in den Dreck gezogen wird. "
Und was ist wenn Leute anfangen würden eine Stadt in den Dreck zu ziehen, weil es dort viele Juden gibt? Oder viele Arbeiter? Oder viele Intellektuelle?
Kommentar ansehen
06.04.2012 16:07 Uhr von Dracultepes
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
"Einige, wie ich, fühlen sich tatsächlich extrem angewidert von diesem pro homo rumgetukke."

Ja schlimm hölle hölle ich sterbe.

Sind das die gleichen Menschen die sich extrem angewidert fühlen wenn in der Nachbarwohnung was passiert von dem sie nichts wissen? Oder wieso geben sie überhaupt etwas drauf was andere machen?
Kommentar ansehen
06.04.2012 16:13 Uhr von Gebirgskraeuter
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Nun, das Gesetz ist übertrieben, aber mir geht dieses ganze Homogefasel überall ziemlich auf die Eier.

Überall...ich finds unnatürlich...ich hab ja nichts dagegen wenn sowas irgendwo im stillen Kämmerle passiert, aber wenn man die Glotze einschaltet überall Tunten, in der Politik: überall Tunten...

naja ich bin wohl "homophob" ...
Kommentar ansehen
06.04.2012 16:17 Uhr von Kurioso
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
Zitat: "....bis 1999 galt es sogar als Geisteskrankheit."

Es ist vor und auch nach 1999 immer noch eine Form der Geisteskrankheit und wird es auch immer bleiben. Aber Russland macht einen Schritt in die richtige Richtung, und unternimmt nun endlich etwas gegen potentielle gesellschaftszerstörende Elemente in seinem Land.
Kommentar ansehen
06.04.2012 16:20 Uhr von Again
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Gebirgskraeuter: "ich finds unnatürlich"
Tja. Die Natur nicht ^^

@Kurioso:
Oh. Muslimischer Fundamentalist, wenn ich mich nicht täusche? Naja, wenn ein heiliges Buch sagt, dass Homosexualität doof ist und Leute das einfach so schlucken, gibts nicht viel zu sagen ^^
Kommentar ansehen
06.04.2012 16:41 Uhr von architeutes
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Kurioso: "Russland macht einen Schritt in die richtige Richtung"
Nein ganz und gar nicht , das ist ein Schritt weiter hin
zu Willkür des Staates.
"Gesellschaftszerstörende Elemente" , das habe ich schon mal irgendwo gehört.Immer dort wo man nicht unbedingt
sein möchte.
Hast du Angst schwul zu werden ? Oder was treibt dich
sonst an.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
06.04.2012 16:44 Uhr von Again
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Kurioso: "Auf der Strasse, in öffentlichen Einrichtungen, oder aber auch in Entscheidungspositionen sind Homosexuelle zwar selten aber dennoch vertreten"
Und was willst du tun? Homosexuelle daheim einsperren, damit sie nicht die Straße betreten? Oder gleich steinigen?

"Jahrelange Medienindoktrination durch teils unterschwellige teils offene förmlich hypnotische Akzeptanzpropaganda, durch Prohomo-Projekte und alles was damit zusammenhängt."
Ja, bei uns werden Homosexuelle unter anderem wegen den Medien akzeptiert. Es war mal anders. Es war aber auch mal bei den Juden anders, da haben aber auch die Medien das denken nachhaltig beeinflusst.
Was ist denn so schlimm an Homosexuellen?
Und was ist mit der Indoktrination durch jahundertealte Bücher?

Bist du dir in deiner Sexualität ein bisschen unsicher? Weil mir kommt es so vor als hättest du Angst durch die pösen Disneyfilme umerzogen zu werden. Könnte man ich umerziehen?
Kommentar ansehen
06.04.2012 16:48 Uhr von Kurioso
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@Again: Zitat: "Oh. Muslimischer Fundamentalist, wenn ich mich nicht täusche?"

Kommt darauf an was du darunter verstanden hast. Wenn für dich jemand, der sein Leben nach seinen religiösen Fundamenten gestaltet ein Fundamentalist ist, dann bin ich natürlich schuldig im Sinne der Anklage und natürlich auch stolz darauf.


Zitat: "Naja, wenn ein heiliges Buch sagt, dass Homosexualität doof ist und Leute das einfach so schlucken, gibts nicht viel zu sagen ^^ "

Ich bitte dich. Jemand mit einem gesunden Menschenverstand braucht doch nicht zwangsweise ein religiöses Buch um schnell zu begreifen [edit]

Und hör bitte auf die "Natur" da mit reinzuziehen. Homosexualität ist etwas angelerntes, es ist nicht angeboren. Zumal auch Homosexuelle [edit] in einer heterosexuellen Umgebung aufwachsen. Es gibt keinen einzigen Wissenschaftler auf der Welt, der dir sagen wird, dass dieses [edit] angeboren ist. Recherchiere danach, frag jeden Akademiker den du fragen willst. Es ist so wie ich es dir sage. Leugnest du es, bist du ignorant.
Kommentar ansehen
06.04.2012 16:54 Uhr von architeutes
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@Kurioso: Mag ja sein das dir "unser"Lebensstil der (mit Abstrichen)
Tollerranz nicht behagt , aber das mußt du eben ertragen.
Wir sind hier eben kein Gottesstaat , und das wird auch so
bleiben.
Das fehlt uns gerade noch ,das wir uns vorschreiben lassen,
wie unsere Kultur auszusehen hat.
Kommentar ansehen
06.04.2012 16:57 Uhr von Kurioso
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
@archi: Zitat: "Nein ganz und gar nicht , das ist ein Schritt weiter hin
zu Willkür des Staates."

Quatsch, der Staat versucht in diesem Fall lediglich seinem eigenen schleichenden gesellschaftlichen Selbstverfall entgegenzuwirken.


Zitat: "Hast du Angst schwul zu werden ? Oder was treibt dich sonst an."

Ich wäre lieber tot, als schwul. Aber zu deiner Frage: Nein auf garkeinen Fall. Angst ist sicher nicht das was ich dabei empfinde. Es ist vielmehr die Sorge um mein Umfeld, und um meine Mitmenschen, oder sagen wir speziell die Kinder. Und dabei ist das scheissegal ob die Kinder muslimisch, christlich, jüdisch, oder was weiss ich sind. Daher habe ich da sicher begründete Sorgen. Ich möchte z.B nicht, dass solche Leute mit Kindern arbeiten dürfen. Und speziell nicht in der Erziehungsebene. Warum kann sich sicher jeder vorstellen. Und es gäbe da noch andere Berufsebenen wo ich diese ......Menschen nicht gerne sehen würde, natürlich wieder nur zum Wohl der Kinder. Aber das sind nur meine Befürchtungen. Es gibt sicherlich genug Leute, die es aus anderen Gründen nicht toll finden.
Kommentar ansehen
06.04.2012 17:02 Uhr von Kurioso
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@archi: Zitat: "Wir sind hier eben kein Gottesstaat , und das wird auch so bleiben."

Wie Deutschland in der Zukunft aussehen wird, wird sicherlich nicht durch mich oder dich entschieden werden. Man muss sehen was die zukunft bringt.


Zitat: "Das fehlt uns gerade noch ,das wir uns vorschreiben lassen,wie unsere Kultur auszusehen hat."

Also soweit ich weiss, ist Homosexualität keine charakteristische kulturelle Besonderheit Deutschlands. Oder wolltest du mit dieser Aussage nur mal eben schnell das gesamte Volk diffamieren?

[ nachträglich editiert von Kurioso ]
Kommentar ansehen
06.04.2012 17:04 Uhr von Again
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Kurioso: "..um schnell zu begreifen, dass Homosexualität das reinste Übel ist."
^^ Warum ist es denn das reinste Übel? Was hat dir die Existenz der Homosexualität denn zuleide getan?
Es gehen wohl von jeder Religion größere Gefahren aus als von Homosexualität.

"Homosexualität ist etwas angelerntes, es ist nicht angeboren."
Es gibt definitv genetische Einflüsse und es gibt Homosexualität im Tierreich und auch bei den Menschen gibt es sie schon sehr sehr lange.

^^ Was sollten Kinder denn für ein Problem haben, wenn sie mit einem Schwulen reden? Leuchten Schwule? Oder wie sollen Kinder das mitkriegen, wenn ihnen das nicht unmittelbar auf die Nase gebunden wird?

[ nachträglich editiert von Again ]
Kommentar ansehen
06.04.2012 17:05 Uhr von Y-U-U-K-I
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Also bitte, wer sich darüber aufregt, dass Homosexuelle sich öffentlich aufspielen, in denen sie einander küssen, kuscheln, Händchen halten, der sollte nur mal daran denken, dass jedes heterosexuelle Paar dasselbe macht und vollkommen ignoriert werden. Einander Liebesbekundungen zeigen sollte nicht nur Heterosexuellen erlaubt sein!

Des Weiteren sollte diejenigen, die sich darüber aufregen, mal fragen, ob es nicht schlimmere "Probleme" auf dieser Welt gibt...

Schlimm finde ich aber auch, dass immer nur Schwule dermaßen beleidigt und Lesben vollkommen zur Seite gefegt oder gleich als "geil" befunden werden.

und war ja klar, dass jemand gleich mit dem "Totschlagargument" ´Ich sorge mich ja nur um unsere Kinder!´ kommt. Jedem Kind wird Angst und Hass vor Menschen, die anders aussehen, anders leben und/oder lieben ANGELERNT. Wenn ein Kind fragt: "Warum küssen sich diese Männer?" wird ihnen gesagt: "weil sie unnormal sind, vergiss die mal ganz schnell!" statt einfach auf den Punkt zu bringen: "Weil sie sich genauso gern haben wie Mama und Papa."
Jedes Kind wird sich in der Regel mit dieser Antwort zufriedengeben. Ich arbeite mit Kindern und bevor ihnen irgendwelche Grütze ins Hirn gepfeffert wird, sind diese die offensten, verständnisvollsten und liebevollsten Wesen auf dieser Welt.

[ nachträglich editiert von Y-U-U-K-I ]
Kommentar ansehen
06.04.2012 17:17 Uhr von ElChefo
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
again: "Oh. Muslimischer Fundamentalist, wenn ich mich nicht täusche?"

Du hast das Attribut "homophob" und "verzweifelt" vergessen.

However... äusserst amüsant, was radikale, faschistische Denkarten in einem freiheitlichen System für Kapriolen schlagen können. Schon lustig.

...weitergehen, weitergehen, es gibt nichts zu sehen...
Kommentar ansehen
06.04.2012 17:17 Uhr von architeutes
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Kurioso: Mein bester Vorgesetzter ist schwul , das hat mir nicht
geschadet.
Und ansteckend ist das auch nicht , ich bin immer noch
Hetero und hab Spass daran.
Also die Menschen und Regime die so drastisch dagegen
angehen sind doch immer die gleichen.
Diktatorisch oder eben radikale Religionen.
Unser Staat hat viel mehr "echte"Problemgruppen , aber
ich will hier kein Fass aufmachen.
Um es dir deutlich zu machen , mir ist es schlichtweg
egal ob jemand schwul ist oder nicht.


[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
06.04.2012 17:39 Uhr von La Forge
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Intoleranz: Die Geschichte ist der beste Lehrer mit den schlechtesten Schülern!

Wirklich traurig welche Intoleranz manche Menschen an den Tag legen!

Die Vielfalt der Menschheit sollte so zahlreich blühen wie die Farben und Formen der Blumen!

[ nachträglich editiert von La Forge ]
Kommentar ansehen
06.04.2012 17:46 Uhr von Kappii
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Kurioso: ""Mir doch egal, solange sie niemandem schaden"- Mentalität wird das sicher nicht besser"

Was soll denn besser/schlechter werden? Was würde schlechter in unserer Gesellschaft wenn alle Schwulen/Lesben so leben könnten wie sie wollten? Deine einzige Angst ist scheinbar, das Kinder in einer solchen Gesellschaft aufwachsen und selber schwul werden. Schön dann hätten wir vielleicht 5% Homosexuelle mehr. Was würde sich ändern? Du könntest immernoch Obst einkaufen gehen, deine Zigarette rauchen und dich einmal die Woche zulaufen lassen.

Das einzig was sich wirklich für dich ändert ist: Du würdest dich noch unbequemer in deiner Haut fühlen, weil du eine unbegründete aversion gegen Homosexuelle hast.
Kommentar ansehen
06.04.2012 17:47 Uhr von ElChefo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
La Forge vergiss es. Vielfalt gibt es nur, wenn sie auch halal ist. Sonst wäre es ja auch keine Vielfalt, sondern Intoleranz und so.

;-)

http://www.apfeltalk.de/...
Kommentar ansehen
06.04.2012 18:12 Uhr von Sandkastenrebell
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
ich verstehe bedingt die Leute, denen fast gehirnwäsche-artige Pro-Homo-Propaganda auf den Keks geht.

Kann nerven, keine Frage, vor allem, wenn man damit selbst nichts anfangen kann.

Nun muss man aber mal klar denken: wären auffällige Aktionen und Proteste nötig, wenn man sich einfach mal ans Grundgesetz halten würde? Alle Menschen sind gleich?

Wenn man Homosexuelle gleich behandeln würde, im Job, beim Finanzamt usw. wie heterosexuelle Menschen/Paare wäre das überhaupt nicht nötig, dauernd auf die Straße zu gehen.

Manche sollten mal überlegen, wo sie heute wären, wenn nicht alle paar Jahrzehnte wer wegen Arbeiterrechte, Frauenrechte, Familienrechte, Kinderrechte usw. aufgestanden wäre und die eingefahrene Gesellschaft genervt hätte.

Zudem - man wählt nicht, wie man orientiert ist.
Zudem - unnatürlich. Soso. Was ist denn natürlich? Blowjobs? Na, die schaffen wir als erstes mal ab, der Mund ist kein Sexualorgan. Reizwäschefetish? Bondage-Fan? Weg damit, oder zeigt mir den Baum, auf dem Handschellen wachsen.

Ich empfinde es als nicht anregend, wenn zwei Frauen sich küssen. Und? Guck ich halt weg. Ich find´s auch nicht anregend, wenn zwei fette, hässliche, ungepflegte Heteros sich abschlecken. Und richtig übel wird mir, wenn ich so geleckte Goldkettchen- und Schleimfrisurträger mit diesen toastergebräunten Duckfaces mit 20cm Schminke im Gesicht rumlecken sehe, alleine die Vorstellung, dass sowas sich vermehrt. Da wünsche ich mir fast, die wären homosexuel, würde der nächsten Generation gut tun. Der Punkt ist aber - es geht mich ´nen Dreck an.

Poliert lieber Euer eigenes Liebesleben auf anstatt die Nase in Bettgeschichten zu stecken, die Euch nix angehen.

Ach, und mein Lieblingsargument "die armen Kinder.". Das ist der größte Lacher. Wer nicht schon von dummen, intoleranten Eltern auf homophob (übrigens, neurotische, phobische Verhaltensweisen werden in den meisten Fällen anerzogen) getrimmt wurde dem geht das als Kind völlig am Allerwertesten vorbei, ob Onkel Kurt mit einem anderen Kerl, einer 20 Jahre jüngeren oder 20 Jahre älteren Frau an der nächsten Familienfeier teilnimmt, Hauptsache, die spielen mit und bringen an Weihnachten tolle Geschenke.

Mehr interessiert Kinder nicht. Alles andere ist anerzogen, je nachdem, wie Mami Tschakeline oder Papi Charlie-Leon-Pascal auf schlicht neugierige Fragen reagiert.

Bei manchen hier muss man jedoch leider damit rechnen, dass bewusst intolerante Voyeure heranerzogen werden, die über das Liebesleben anderer urteilen, als ob es nicht genug Gratis-Pornos für jede Geschmacksrichtung im Netz gäbe.

So, und jetzt warte ich auf die Heinis, die mit "mimimi Homos dürfen keine Kinder haben, die werden zu neuen Homos trainiert." (und Ihr, liebe Männer, die so denkt - was denkt IHR denn dann von Euren Töchtern? Oder was glaubt Ihr, was Eure Frauen/Freundinnen mit Euren Söhnen anstellt, sobald keiner guckt? Gedanken bitte immer zu Ende denken.)
Kommentar ansehen
06.04.2012 18:54 Uhr von ElChefo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
sandkastenrebell Applaus. Besser und vollständiger hätte man es kaum sagen können.
Kommentar ansehen
06.04.2012 19:20 Uhr von Extreme_Science
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
This is Russia: Wenn die paar Schwulen mit ihren flatternden Regenbogenfahnen vor den EGM ziehen, dann zieht das der russischen Regierung einfach mal kalt am Arsch vorbei :-D
(Russland unterliegt zwar der Jurisdiktion des EGM, aber mangels Exekutive ist das eh witzlos)
Ausserdem ist Homophobie die Normalität in Russland, wird von einem breiten Bevölkerungsspektrum getragen...(allen voran die wieder erstarkte Orthodoxe Kirche)

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?