06.04.12 14:05 Uhr
 6.220
 

Vietnamese zahlt 900.000 Dollar für Geisterstadt

Der einzige Einwohner der Stadt Buford im US-Staat Wyoming will in die Rente und versteigerte nun seine Stadt (ShortNews berichtete).

Den Zuschlag hat nun ein Vietnamese erhalten, der 900.000 US-Dollar dafür bezahlte. Er stach dabei 25 Interessenten aus.

Der 61-jährige Verkäufer will jetzt erst einmal Urlaub machen und dann ein Buch über Buford schreiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Verkauf, Stadt, Geist, Zuschlag, Vietnamese
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baltic Ufo Ocean X Team fühlt sich von schwedischer Regierung reingelegt
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2012 21:35 Uhr von bokuliztikz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@aspartam_gift: Ich glaube das hat weniger mit der Einwohnerzahl, sondern vielmehr mit dem "Marktrecht" zu tun. So war es zumindestens in Deutschland. ...

Aber wow, eine ganze Stadt für sich, da fällts mir manchmal schwer meine wohnung sauber zu halten ....

Jetzt hat eine einzelne Person wieviele leere Häuser? Die Welt ist so unfair....

[ nachträglich editiert von bokuliztikz ]
Kommentar ansehen
06.04.2012 21:57 Uhr von jack-o-chanlern
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?