06.04.12 12:42 Uhr
 446
 

YouTube auf Milliarden verklagt: Klage von Film- und Fernsehproduzenten wiederbelebt

Totgeglaubte leben länger: Bereits im Jahre 2007 verklagte der Medienkonzern Viacom die zu Google gehörende Videoplattform YouTube auf eine Milliarde Dollar. Diese, eigentlich längst geklärte Klage, wurde nun von einem untergeordneten Gericht neu aufgenommen.

Grund dafür seien Urheberrechtsverletzungen, die von YouTube einfach ignoriert würden. Filmstudios, Fernsehsender und die britische Fußball-Liga gehen nun erneut dagegen vor - ein Urteil pro YouTube aus dem Jahre 2010 wurde bereits verworfen.

Eine Jury könne, laut Richter, durchaus zu dem Schluss gelangen, dass YouTube über konkrete Urheberrechtsverletzungen im Bilde ist. Eine YouTube-Sprecherin erklärte, dass es sich bei den betroffenen Fällen nur um einen Bruchteil aller Videos auf der Plattform handle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FuchsPhone
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Film, Klage, Fernsehen, YouTube, Milliarden, Jury
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mönchengladbach: Muslimische Rocker-Gruppe startet Bürgerwehr gegen Islamhass
Bonn: Polizei befreit 19-Jährige, die in Wohnwagen von Mann festgehalten wurde
USA: Sitze von Karussell brechen ab - Ein Jugendlicher kommt ums Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2012 12:54 Uhr von Multiversal
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
keiner mehr ins Kino gehen: keiner mehr Musik kaufen:
Problem Urheberrechtsterror erledigt!
Kommentar ansehen
06.04.2012 15:10 Uhr von 54in7
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
es bleibt nur eins: urheberrechtsreform damit sie endlich mit der aktuellen technik mit zieht
Kommentar ansehen
09.04.2012 22:20 Uhr von Unrest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Welt ist ein Kindergarten und die Musik/Filmindustrie ist das Publikum das einkassieren will beim Eingang/Ausgang/Pause und beim Toilettenbesuch nochmals die Hand ausstreckt...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mönchengladbach: Muslimische Rocker-Gruppe startet Bürgerwehr gegen Islamhass
Los Angeles: Regisseur Roland Emmerich heiratet 30 Jahre jüngeren Partner
Bonn: Polizei befreit 19-Jährige, die in Wohnwagen von Mann festgehalten wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?