06.04.12 11:06 Uhr
 3.143
 

Grausam misshandelt - Vater bricht Baby Schädel, Arm und Bein

Ein weiterer Fall von Kindesmisshandlung in Berlin ist nun bekannt geworden. Der Vater des Kindes fügte dem sechs Wochen alten Baby Schädelbruch, schwere Hirnschädigungen und weitere Frakturen zu. Aufgrund einer großen Beule wurde das Kind von den Eltern in das Krankenhaus gebracht.

Neben den anderen schweren Verletzungen stellte der behandelnde Arzt auch einen Arm- und einen Beinbruch fest. Der Vater gab zu, das Kind geschüttelt und mit dem Kopf gegen einen "Gegenstand" geschlagen zu haben.

Nach erfolgreichen Ermittlungen fiel das Augenmerk auf den Vater des Kindes. Dieser gestand die Tat und erhielt aufgrund versuchten Totschlags einen Haftbefehl.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guugle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Baby, Vater, Bein, Arm, Schädel
Quelle: e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2012 11:09 Uhr von spencinator78
 
+14 | -18
 
ANZEIGEN
Nach erfolgreichen Ermittlungen ´viel´ das Augenmerk auf

Unfassbar das solche Sachen beim Check nicht auffallen ^^
Kommentar ansehen
06.04.2012 11:16 Uhr von Schlaumi
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Mensch hat den Namen "Vater" nicht verdient!!!
Kommentar ansehen
06.04.2012 11:24 Uhr von magnificus
 
+31 | -5
 
ANZEIGEN
Der hat den: Titel "Mensch" nicht verdient.

@spenci
Dein Müll wird doch auch ständig durch gewunken! Gleiches Recht für alle.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
06.04.2012 12:02 Uhr von Klassenfeind
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Uns sowas soll ein Vater sein und ein Mann !!???

Der ist doch weder das eine noch das andere...das iss´n Viech ohne Hirn und Gefühl...genauer, Mitgefühl...


Schade, das es keine Arbeitslager mehr gibt, wo er seine überschüssige Kraft abarbeiten kann..
Kommentar ansehen
06.04.2012 12:26 Uhr von maxyking
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ Schlaumi: Vater ist nicht sein Name.
Kommentar ansehen
06.04.2012 12:49 Uhr von Alois_Besenstiel
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Sowas passiert, wenn sich vermehrt was sich nicht vermehren DARF. Vernünftig denkende Menschen mit ausgeprägten Sozialverhalten entscheiden sich dagegen, Kinder zu haben und asoziale Schmeissfliegen zeugen Kinder, aber nur weil sie zu dumm zum Verhüten sind oder dauerbetrunken, so dass sie nicht viel mitkriegen. So sehe ich schwarz für die Zukunft der Menschheit.
Kommentar ansehen
06.04.2012 13:28 Uhr von Blubbermax
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Alois_Besenstiel: Erzähl nicht so einen Müll. Solche Taten geschehen Situationsbedingt im Affekt und sind nicht von der Gesellschaftsschicht abhängig. Kein normal denkender Mensch geht mit dem verlangen das Kind zu Schütteln und/oder es gegen einen Gegenstand zu schlagen ins Kinderzimmer. Sicherlich gibt es auch Menschen die das getan haben. Aber solche Taten geschehen in der Regel im Affekt. Das soll nicht heißen das ich hier nach einer Entschuldigung suche, im Gegenteil, solche Menschen gehören weg gesperrt und der Schlüssel weg geworfen. Aber hier direkt von Asozialen Schmeißfliegen die Kinder Zeugen zu Reden, finde ich unpassend.
Kommentar ansehen
06.04.2012 16:07 Uhr von pazzo2012
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
krass: Der Vater gab zu, das Kind geschüttelt und mit dem Kopf gegen einen "Gegenstand" geschlagen zu haben.

Er dachte wohl er hätte es hier mit einem Sparschwein zu tun.

What´s wrong with this people?
Kommentar ansehen
06.04.2012 17:24 Uhr von derBasti85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Den Typen würde ich auch gerne mal mit dem Kopf gegen einen Gegenstand schlagen.
Kommentar ansehen
07.04.2012 16:44 Uhr von Gun-Jack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Duden: @spencinator78
Du bist echt eine Blitzbirne.
In diesem Kontext schreibt man "fiel" nunmal mit "f" und nicht mit "v", weil es von "fallen" kommt.
Bei solchen Kommentaren bin ich echt für eine Einschränkung des Rechts auf freie Meinungsäußerung.
Das gilt auch für die übrigen 14 Legastheniker, die diesen Kommentar auch noch mit einem "gefällt mir" versehen haben

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?