06.04.12 09:42 Uhr
 103
 

Forscher entschlüsselten Genome der Stichlinge und so deren Anpassungsfähigkeit

Ein Forscherteam aus den USA und Schweden hat nun die Genome von Stichlingen entschlüsselt. "Stichlinge sind die Darwinfinken des Meeres", so eine der Forscherinnen.

Stichlinge können sich in relativ kurzer Zeit an ihre Umgebung anpassen. Sie leben sowohl in Süß- als auch in Salzwasser. In den identifizierten Genomen ist die Anpassung an die Umgebung eindeutig zu lesen. In 147 Regionen der Erbsubstanz sind systematische Unterschiede zu erkennen.

Nichtkodierende Regionen in einem Genom werden durch genetische Regulierung adaptiert. Diese ein- und ausschaltbaren Gene helfen bei der Anpassung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Forscher, Natur, Entschlüsselung, Anpassung, Genom
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heimischer Feuersalamander von tödlicher Pilzerkrankung bedroht
Müllproblem-Lösung? Forscherin entdeckt aus Zufall eine Raupe, die Plastik frisst
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Polizei führt zehn Jahre alten autistischen Jungen in Handschellen ab
Kriminalstatistik: Deutliche Steigerung der Ausländerkriminalität
"FAZ"-Initiative will Bundestagswahlbeteiligung auf 80 Prozent hieven


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?