06.04.12 09:23 Uhr
 846
 

Thailand: Forscher bestätigen neuen multiresistenten Malariastamm

Forscher haben nun bestätigt, dass es in Thailand einen neuen, multiresistenten Malariastamm gibt, der gegen Artemisinin resistent ist. Jährlich sterben etwa 1,2 Millionen Menschen durch diese Erkrankung. Artemisinin wird aus dem einjährigen Beifuß gewonnen.

Es wirkte bisher als einziges Medikament gegen multiresistente Malariaparasiten. Allgemein nahm seit 2001 die Wirksamkeit bei den Erkrankten in dieser Region ab. Dennoch konnten die Forscher die genetischen Veränderungen entschlüsseln, die zu einer Resistenz führten.

Sie hoffen nun durch diese Erkenntnis ein Mittel herstellen zu können. "Sollten sich die Artemisinin-resistenten Parasiten in Südostasien ausbreiten und gar in die Gegend südlich der Sahara vordringen, wäre das eine Katastrophe, die Millionen Tote fordern würde", so ein Forscher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Thailand, Malaria, Entschlüsselung, Multiresistenz
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt