05.04.12 12:32 Uhr
 166
 

USA: Roboter soll zukünftig Feuer löschen

"Octavia" heißt ein Roboter für die Brandbekämpfung, an dem die US-Marine derzeit forscht.

Sensoren und Kameras sollen Befehle entgegennehmen und auch Notfälle sollen von dem Roboter erkannt werden. Eingebaute Hitzesensoren erkennen automatisch Brandherde.

Für eine Personenrettung ist der Roboter allerdings noch viel zu träge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Feuer, Forschung, Feuerwehr, Roboter, Marine
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2012 13:05 Uhr von Delios
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sind aber noch n Haufen Jahre an Forschung und Entwicklung notwendig, bevor so ein Roboter effektiv eingesetzt werden kann.

Außerdem ist ein Brand eine hochgradig dynamische Angelegenheit. Es grenzt ja schon an eine Notwendigkeit einer KI damit ein Roboter einen Menschen ersetzen könnte. Vor allem auf einem Schiff, welches ja nicht ebenerdig ist, hätte so ein Roboter sicherlich seine Probleme.
Kommentar ansehen
05.04.2012 23:48 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wow Für den Einsatzzweck ist das so ziemlich die dümmste Entwicklung die man sich vorstellen kann.

Glückwunsch an denjenigen der die Fördergelder für sein sprachgesteuertes Spielzeug abgegriffen hat!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?