04.04.12 14:41 Uhr
 5.491
 

Megaupload vielleicht vor Comeback: MPAA fürchtet Rückkehr

Sollten die Verantwortliche von Megaupload wieder Zugang zu den Daten und Servern erhalten, sei eine Rückkehr laut der Motion Picture Association of America (MPAA) nicht ausgeschlossen.

Mit einem Dringlichkeitsantrag von Carpathia, Megauploads Server-Host in Virginia, soll geklärt werden, was mit den 25 Petabytes an Daten passieren soll.

Carpathia soll laut der MPAA bereit sein, alle Daten wieder kostenpflichtig an Megaupload abzutreten. Demnach könnte sich Megaupload im Ausland wieder aufbauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guugle
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Daten, Comeback, Rückkehr, Server, Megaupload, MPAA
Quelle: newspresso.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2012 15:05 Uhr von BoscoBender
 
+67 | -8
 
ANZEIGEN
Lasst Kim Schmitz Frei Der Mann ist unschuldig und keinerlei verbrechen begangen.
Logisch ueberlegt wie soll den der Kim 25 Petabytes Daten kontrollieren was drinne ist und nicht.
Das schafft man nicht mal mit 200 mann da immer neue daten dazu kommen.
Kommentar ansehen
04.04.2012 15:32 Uhr von Bruno2.0
 
+33 | -5
 
ANZEIGEN
Ich: Finde das ja sehr interessant!!

Man muss sich nur mal erkundigen welche Hoster seit dem Megaupload "Busts" so verschwunden sind schon witzig denn wer wird schon seinen LEGALEN Hoster schließen wenn er weiß das er LEGAL ist.

denn an Hostern ist nichts illegal!!

oder wie soll das demnächst mit den Clouds funktionieren wenn Person XY eine Gepackte datei mit 30 ziffern Passwort Uploaded in dem sich KiPo befinden? wie will man das ausfindig machen und warum sollte man dafür den Dienst haftbar machen!?
Kommentar ansehen
04.04.2012 16:06 Uhr von gmaster
 
+31 | -3
 
ANZEIGEN
bitte bitte bitte, megaupload, der Beste unter den Filehostern muss wieder zurück kommen.
Kommentar ansehen
04.04.2012 20:26 Uhr von BoscoBender
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Der beste ist es nicht Der bekamnteste als Person...

Das Cloud System ist sder versuch den Datenstrom zu kontrollieren mehr kann ich erstmal nicht sagen das wird immer mehr was da zu anschein kommt...
Kommentar ansehen
04.04.2012 21:03 Uhr von Achtungsgebietender
 
+3 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.04.2012 22:04 Uhr von General_Strike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist netload jetzt auch down? Oder ist das nur die Datei, die ein entfernter Verwandter dort laden wollte?
Kommentar ansehen
04.04.2012 22:46 Uhr von pippin
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Lasst den Messias endlich frei! Wie können diese niederträchtigen Hinterwäldler in den USA es bloß wagen, den neuen Messias, Retter des freien Internets und allem und überhaupt noch weiter in Haft zu halten???

Mögen diese Ungläubigen auf ewig in der digitalen Hölle schmoren.

Kniet nieder und lobpreiset den Herrn, unseren Erlöser Kim Schmitz!!!
Kommentar ansehen
04.04.2012 23:12 Uhr von cyrus2k1
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Legends may sleep but they never die! King Kimble will be back!
Kommentar ansehen
05.04.2012 10:46 Uhr von Neroll
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich fänds schön, wen MU wieder da wäre. War zwar wohl einer der wenigen, die es wirklich als BackUp-Lösung genutzt haben und nicht um illegales zu tauschen, aber ich hab mich halt dort an die Oberfläche gewöhnt. (Und ich müsste nicht alle Dateien wieder woanders hochladen)

@Achtungsgebietender
Troll woanders, deine Aussage ist so unsinnig. Erstens mal wegen dem Argument: Wenn einem nichts vernünftiges einfällt kommt gleich der Hinweis auf KiPo (früher wars der berühmte Nazi-Vergleich). Und zweitens kannste dann ja alle Provider dichtmachen, die bereichern sich ja auch daran, dass ein Teil der Kunden illegal Daten über ihre Leitungen zieht.

@tsunami13:
Denke mal, dass die dann direkt die Festplatten oder gar die ganzen Server übergeben und woanders hin schaffen. Oder alternativ vor Ort kopieren.
Kommentar ansehen
05.04.2012 11:42 Uhr von Thomas-27
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Achtungsgebietender: Nicht ER hat die Dateien gehostet, sondern seine Kunden!
Er hat lediglich Speicherplatz zur Verfügung gestellt.

Nach Deiner Logik müsste jeder eingesperrt werden, der an einem Bahnhof oder sonstwo Schließfächer aufstellt!
Kommentar ansehen
05.04.2012 11:50 Uhr von Thomas-27
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Verdammt! Ach verdammt! Ich falle imme wieder darauf herein, dass "Achtungsgebietender" immer nur provozieren will.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?