04.04.12 13:16 Uhr
 556
 

Empörung und Wut nach Margot-Honecker-Dokumentation in ARD

Am Anfang dieser Woche hatte die ARD eine vielbeachtete Dokumentation über Margot Honecker ausgestrahlt, die bei vielen Zuschauern Wut und Empörung ausgelöst hatte.

In dem Film "Der Sturz - Honeckers Ende" wurde der Witwe des letzten DDR-Diktators viel Platz für ihre Ansichten eingeräumt, die nun von Politikern als zynisch kritisiert werden. Die ARD hätte Margot Honecker diesen Raum nicht geben dürfen.

"Es ist menschenverachtend und unverschämt, wenn Margot Honecker sich über eine zu geringe Rente beschwert", so der Rechtsexperte Stephan Mayer von der CSU: "Die meisten Opfer des DDR-Regimes müssen von einem Bruchteil ihrer Bezüge leben."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: ARD, Empörung, Wut, Dokumentation, Honecker
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2012 14:24 Uhr von quade34
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Zwangsjacke ist: die richtige Bekleidung für diese Bolschewistin.
Kommentar ansehen
04.04.2012 14:45 Uhr von maki
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Hackfresse hin oder her, aber das durch den Drachen vertretene Bildungswesen ist mehr Rente wert als die Durchschnittsrente aller Volksverdummungsminister der BRD.
Kommentar ansehen
04.04.2012 14:48 Uhr von quade34
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
an die GEZ: ich will mein Geld zurück
Kommentar ansehen
04.04.2012 14:52 Uhr von maki
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
...und bei irgendwelchen - oberhalb der deutsch-bayrischen Grenze unbekannten - CSU-Säufern von "Politiker" oder gar "Rechtsexperte" zu sprechen, kann ja wohl nur als Scherz gedacht sein... ;-)
Wobei "Rechtsexperte" bei so nem Typen doch passen könnte - allerdings nicht im Kontext der "Rechtsprechung". :-D
Kommentar ansehen
04.04.2012 15:40 Uhr von HateDept
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
jetzt geht der Scheiß wieder los: - sie war und ist unbeliebt - auch bei mir
- sie hat ein beachtenswertes Bildungssystem in der DDR auf die Beine gestellt - die Finnen habens übernommen / natürlich hat sie was für ihr Volk getan
- Kommunismus gab es noch nie! auch nicht in der DDR!
- die Frau ist alt - und schwer davon zu überzeugen, was das Politbüro damals so für Fehlentscheidungen getroffen hatte
- die Opfer des SED-Regimes leiden heutzutage an Armut??? - oder eher die Opfer der hochgelobten freien Märkte??? - für Hartz4 kann die Frau nun wirklich nix!
Kommentar ansehen
05.04.2012 00:32 Uhr von fraro
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Keiner: kann ihr aber vorwerfen, daß sie ein"Wendehals" ist.
Im Gegensatz zu anderen SED-Bonzen, die ihr Parteibuch weggeschmissen haben und dann einen auf Großkapitalist gemacht haben.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?