04.04.12 12:06 Uhr
 1.945
 

Drei Jahre Gefängnis für Bonusbetrug bei Online-Spielanbietern

In Großbritannien wurde erstmals ein Onlinebetrüger, der das Bonussystem von Spielanbietern ausgenutzt hat, zu drei Jahren Gefängnis verurteilt. Er hat bei Online-Wettanbietern und Casinos etwa 80.000 Englische Pfund (96.000 Euro) durch Bonusbetrug erschlichen.

Dazu hatte der 32-jährige Mann mehrfach Ausweispapiere sowie Gas-, Wasser- oder Stromrechnungen, die als Identitätsnachweis bei manchen Onlinespielanbietern verlangt werden, gefälscht, um seine Identität zu verschleiern.

Aufgeflogen ist der Mann, als Mitarbeiter bei einem Wettanbieter innerhalb von ein paar Minuten zweimal das gleiche Gesicht auf Ausweispapieren, aber mit zwei unterschiedlichen Namen, entdeckten. Bei einer Hausdurchsuchung wurden dann 5.900 Scans unterschiedlicher Pässe und Papiere gefunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Professorix
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Strafe, Betrug, Bonus, Wettanbieter
Quelle: www.gamingintelligence.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opfer des U-Bahn-Treters sagt in Prozess aus: "Habe monatelang gelitten"
G20-Gipfel in Hamburg: Gericht untersagt Pro-Erdogan-Mahnwache
Hamm: Zwei Teenager zerstören neue Schule - 350.000 Euro Sachschaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2012 12:06 Uhr von Professorix
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Die Wettanbieter bieten ja keine hohen Bonusbeträge, aber die Masse machts und scheinbar glauben paar Überschlaue, dass dann auszunutzen. Ich denke mal das Urteil ist so hart, um als Abschreckung zu wirken.
Kommentar ansehen
04.04.2012 13:51 Uhr von esKimuH
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
okay: Anders haben es diese Suchthöllen auch nicht verdient und ich denke er wurde in erster Linie wegen der gefälschten Urkunden belangt.
Kommentar ansehen
04.04.2012 14:34 Uhr von Askeria
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
er hat also betrüger betrogen?
auf den stuhl mit ihm!

(edit): dokumentenfälschung ist natürlich kein kavaliersdelikt und sollte auch hart bestraft werden!

[ nachträglich editiert von Askeria ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G20-Gipfel in Hamburg: Kliniken stocken Blutkonserven-Reserven für Ernstfall auf
Ukraine soll hohe Geldstrafe bekommen: Einreiseverbot für russische ESC-Sängerin
Opfer des U-Bahn-Treters sagt in Prozess aus: "Habe monatelang gelitten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?