04.04.12 10:13 Uhr
 2.129
 

Schweiz: Zebrastreifen glänzen in Zukunft mit teuren Swarovski-Perlen

Die Frage ob die Schweizer zu viel Geld haben stellt sich bei dieser Meldung schon. In Bern werden statt einfacher Glasperlen nämlich spezielle Swarovski-Glasperlen in die Farbe für die städtischen Zebrastreifen gemischt.

Diese dienen angeblich der Sicherheit, da die Swarovski-Glasperlen das Licht um ein mehrfaches besser reflektieren würden, so das Tiefbauamt.

Da diese allerdings nun rund zehnmal so teuer sind wie herkömmliche Glasperlen, steigen die Kosten für solche Markierungen um insgesamt rund fünf Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Schweiz, Zukunft, Zebrastreifen, Swarovski
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Mit der Taxidrohne ins Büro
Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet
Städtebund kritisiert Fahrverbot für ältere Dieselautos in Stuttgart

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2012 10:39 Uhr von fakenick
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wer´s hat..
Kommentar ansehen
04.04.2012 10:42 Uhr von blz
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist: doch Schwachsinn! Die Perlen für die Straßenmarkierung kommen auch in Deutschland von Swarco. Der Gründer ist (soweit ich weiß) ein Swarowski Sohn. Somit sind quasi alle Glasperlen, auch auf Deutschen Straßen, Swarowski Steine.
Kommentar ansehen
04.04.2012 10:51 Uhr von Jones111
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
rund zehnmal teurer sind, als: http://www.wie-als.de/
Kommentar ansehen
04.04.2012 12:56 Uhr von PrinzAufLinse
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
streut Kaviar unters Volk damit der Pöbel ausrutscht!!
Kommentar ansehen
04.04.2012 16:59 Uhr von no-smint
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Jones111: Was soll daran falsch formuliert sein. "zehnmal so teuer wie" und "zehnmal teurer als" sind grammatisch beide absolut korrekt. Das sagt auch die von Dir verlinkte Seite aus.

Falsch wäre nur das im allgemeinen Sprachgebrauch beliebte "zehnmal teurer wie". Oder noch schlimmer: "zehnmal so teuer als wie" :D
Kommentar ansehen
04.04.2012 20:37 Uhr von LuckyBull
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Eidgenossen (Banken) sollen lieber einen großen Batzen Anteil der auf Schweizer Banken liegenden unversteuerten Milliarden deutscher Millionäre
rausrücken.
Eigentlich ein Wunder, dass die ihre Straßen und Zebrastreifen nicht mit Goldstaub markieren ...
Kommentar ansehen
05.04.2012 10:31 Uhr von Patreo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@news: Hab mich mal gestern mit dem Tiefbauamt von Bern auseinandergesetzt.
Den Autor hier trifft keine Schuld aber sehr wohl die Quelle.
Dieser Zebrastreifen ist nichts besonderes. Swarco ist der Betreiber, der diese Perlen liefert, damit man den Zebrastreifen besser sehen kann. Diese Methode war laut Pressesprecher weder neu noch besonders teuer (11 Franken pro kg). Es sind keine Edelperlen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?