04.04.12 09:01 Uhr
 19.481
 

"Wer wird Millionär": Weil er sparen sollte - Kandidat durfte keine Joker nutzen

In der letzten Folge von "Wer wird Millionär" trat der Schotte James Law (61) auf. Als er schließlich zu der 4.000-Euro-Frage kam, wollte er sicherheitshalber zwei Joker benutzen. Doch Jauch verbot ihm die Nutzung der Joker, da er angeblich sparen sollte.

Zuerst wollte der Kandidat nicht auf Jauch hören, doch Jauch ließ einfach nicht locker. "Sie werden jetzt eine Antwort geben, ohne dass Sie einen weiteren Joker nehmen. Diese Antwort wird getragen sein von Mut, Tatkraft, Selbstüberzeugung und Vertrauen in enge Freunde", sagte er zu dem Kandidaten.

Nach einem ständigen Hin und Her gab James Law schließlich auf und löste die Frage ohne einen Joker. Am Ende schaffte er es bis zur 16.000-Euro-Frage und sparte zwei Joker. Diese Gewinnsumme will der Kandidat aber nicht sparen, sondern ausgeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kandidat, Wer wird Millionär?, Günther Jauch, Joker
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2012 09:37 Uhr von inabauer
 
+47 | -10
 
ANZEIGEN
Sack Reis
Kommentar ansehen
04.04.2012 09:42 Uhr von TheCatstein