04.04.12 08:33 Uhr
 151
 

Madagaskar: Forscher entdecken durch Genanalysen 40 neue Reptilienarten

Auf Madagaskar gibt es etwa 400 bekannte Reptilienarten. Von 250, aus verschiedenen Regionen der Insel, hat ein internationales Forscherteam nun die Gensequenzen untersucht und verglichen.

Dabei entdeckten sie etwa 40 neue Arten von Geckos, Echsen und Schlangen. "Die große Anzahl neu identifizierter Arten hat uns sehr überrascht, zumal die Reptilien Madagaskars in den letzten 20 Jahren intensiv untersucht worden sind", so einer der Forscher.

Bevor die genetisch als neu identifizierten Arten benannt werden können, müssen sie zunächst auf äußerlichere Unterscheidungsmerkmale untersucht werden. Die erstellten genetischen Barcodes sollen auch den illegalen Tierhandel mit madagassischen Reptilienarten verhindert.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Forscher, Natur, Regenwald, Madagaskar, Vielfalt
Quelle: scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf
Karriere-Ende: Metal-Band "Slayer" verabschiedet sich mit letzter Tour von Fans
Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?