04.04.12 08:33 Uhr
 147
 

Madagaskar: Forscher entdecken durch Genanalysen 40 neue Reptilienarten

Auf Madagaskar gibt es etwa 400 bekannte Reptilienarten. Von 250, aus verschiedenen Regionen der Insel, hat ein internationales Forscherteam nun die Gensequenzen untersucht und verglichen.

Dabei entdeckten sie etwa 40 neue Arten von Geckos, Echsen und Schlangen. "Die große Anzahl neu identifizierter Arten hat uns sehr überrascht, zumal die Reptilien Madagaskars in den letzten 20 Jahren intensiv untersucht worden sind", so einer der Forscher.

Bevor die genetisch als neu identifizierten Arten benannt werden können, müssen sie zunächst auf äußerlichere Unterscheidungsmerkmale untersucht werden. Die erstellten genetischen Barcodes sollen auch den illegalen Tierhandel mit madagassischen Reptilienarten verhindert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Forscher, Natur, Regenwald, Madagaskar, Vielfalt
Quelle: scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden
Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen
"Penis schuld am Klimawandel": Forscher legen Fachzeitschrift mit Studie herein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss
Meinkot: Storchenbaby gewinnt Storchenkampf, Geschwisterstörche sterben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?