04.04.12 08:33 Uhr
 144
 

Madagaskar: Forscher entdecken durch Genanalysen 40 neue Reptilienarten

Auf Madagaskar gibt es etwa 400 bekannte Reptilienarten. Von 250, aus verschiedenen Regionen der Insel, hat ein internationales Forscherteam nun die Gensequenzen untersucht und verglichen.

Dabei entdeckten sie etwa 40 neue Arten von Geckos, Echsen und Schlangen. "Die große Anzahl neu identifizierter Arten hat uns sehr überrascht, zumal die Reptilien Madagaskars in den letzten 20 Jahren intensiv untersucht worden sind", so einer der Forscher.

Bevor die genetisch als neu identifizierten Arten benannt werden können, müssen sie zunächst auf äußerlichere Unterscheidungsmerkmale untersucht werden. Die erstellten genetischen Barcodes sollen auch den illegalen Tierhandel mit madagassischen Reptilienarten verhindert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Forscher, Natur, Regenwald, Madagaskar, Vielfalt
Quelle: scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt
Studie: Eifersüchtige Menschen ziehen gerne extravagante Kleidung an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Trailer zur kommenden HBO-Serie "Crashing" erschienen
Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?