04.04.12 06:42 Uhr
 267
 

Die NPD auf Facebook - Online-Flashmob bringt keinen Erfolg

Nachdem sich ein Aufruf auf Facebook herumgesprochen hatte, die Facebook-Seite der NPD zu melden, um eine Löschung zu erreichen, war die Seite am vergangenen Donnerstag verschwunden. Jedoch war sie am gleichen Abend wieder online, inklusive 17.000 "Fans".

Die Betreiber äußerten sich folgendermaßen: "Euer Flashmob war eine virtuelle Platzpatrone. Wir sind hier und hier bleiben wir auch". Außerdem verkündete man, dass die Seite auf eigene Initiative kurz offline gewesen sei.

Die Betreiber der Facebook-Seite hatten bereits vor zwei Jahren eine virtuelle Lichterkette "Kein Facebook für Nazis" initiiert. Auch damals war die offizielle Facebook-Präsenz der NPD kurzzeitig nicht erreichbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, NPD, Flashmob, Löschung
Quelle: www.viva.tv

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen
Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2012 11:07 Uhr von Faceried
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Blah Blah: "Euer Flashmob war eine virtuelle Platzpatrone. Wir sind hier und hier bleiben wir auch"

Jaja...bestimmt wurde die von FB-Seite offline genommen...und durch bitten und flehen der NPD wieder online.
Kommentar ansehen
05.04.2012 19:28 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
weg mit den dreck egal wo aber es wird eher selten zugegriffen sieht man ja bei sn

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?