04.04.12 06:26 Uhr
 498
 

"Bild"-Zeitung zeigt Schweizer Justizministerin Simonetta Sommaruga an

Die "Bild"-Zeitung hat Anzeige gegen die Schweizer Justizministerin Simonetta Sommaruga erstattet. Grund dafür ist unter anderem der Vorwurf der Nötigung und der Beihilfe zur Steuerhinterziehung.

Der "Bild"-Anzeige ging ein Haftbefehl in der Schweiz gegen drei deutsche Steuerfahnder zuvor. Den Fahndern wird von Schweizer Seite vorgeworfen, dass sie Geheimdienstmethoden genutzt hätten, um Informationen von der Schweizer Bank Credit Suisse zu erhalten.

Die "Bild" bezeichnete das Vorgehen der Schweiz als "unglaublicher, einmaliger Vorgang". Man würde sich das von der Schweiz nicht gefallen lassen und den "Spiess umdrehen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Klage, Zeitung, Credit Suisse, Simonetta Sommaruga
Quelle: www.20min.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2012 07:13 Uhr von Mecando
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ich bin ja kein Fan der Bild, aber die Idee ist nahe liegend und genau so blödsinnig und gerechtfertigt wie die Aktion der Schweizer.

Ausnahmsweise mal eine + für eine Bild-News...
Kommentar ansehen
04.04.2012 07:26 Uhr von SNnewsreader
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
BLÖDsinnig, aber die Idee kam mir auch: Nach längerem Überlegen habe ich es dann gelassen. Wenn unsere Vollpfosten in der Politik nicht auf die Idee kommen ihre Staatsdiener hinreichend zu schützen .... aber die CDU hat ja Interesse daran, schlummerten ja Millionen Parteigelder in der Schweiz und Schäuble konnte sich vor dem Untersuchungsausschuss nicht erinnern.

Dann .. liebe BLÖD ... auch Strafanzeige gegen Schäuble.
Kommentar ansehen
04.04.2012 07:37 Uhr von UICC
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht strafbar? Ich denke Beihilfe zur Steuerhinterziehung ist in der Schweiz nicht strafbar?
Kommentar ansehen
04.04.2012 09:55 Uhr von Gierin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
PR -Aktion: Ist eh nur eine PR - Aktion. Die BILD weiss garantiert, dass für Minister die Immunität gilt!
Kommentar ansehen
04.04.2012 13:09 Uhr von Lolali
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Selten so gelacht, wo hat unsere Bundesräting in DEUTSCHLAND gegen ein Gesetz verstossen?!? Jetzt können wir ja auch Spitzel nach Deutschland schicken, mal schauen wie viel Freude die Link-Grüne Fraktion daran hat.....ihre SteuerBEAMTEN haben in der Schweiz NICHTS verloren.....vorallem nicht wenn sie Leute dazu anstiften Daten aus schweizer Unternehmen zu stehlen.....
Kommentar ansehen
04.04.2012 20:08 Uhr von Alois_Besenstiel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das wird den Schweizern aber RICHTIG egal sein, ob so ein Kloblatt wie die Bild eine Anzeige erstattet. Ich glaube, auch bei den Eidgenossen hat sich rumgesprochen, dass die BILD nicht ernstzunehmen ist. Ignorieren und gut ists.
Für uns Deutsche ist es halt erneut eine Peinlichkeit, was die Hopperl der BILD wieder abziehen.

[ nachträglich editiert von Alois_Besenstiel ]
Kommentar ansehen
07.04.2012 21:18 Uhr von klaudis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber das: Schweizer Banken Hilfe zur Steuerhinterziehung leisten,ist so in Ordnung?@lolali. und die Beamten haben keinen angestiftet,sondern es wurde ihnen angeboten - ist ein kleiner aber feiner Unterschied

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?