04.04.12 06:25 Uhr
 3.270
 

Iran droht den USA mit Vergeltung auf US-amerikanischem Boden

Die USA haben verkündet, dass sie einen Militärschlag gegen den Iran wegen dessen Atomprogramm nicht mehr ausschließen würde. Im Gegenzug hat der Iran nun den USA gedroht, dass man einen Vergeltungsschlag auf amerikanischem Boden führen würde.

Ein Kommandeur der iranischen Revolutionsgarden sagte: "Kein Ort in Amerika wäre vor unseren Angriffen sicher". Massud Dschasajeri sagte weiter, dass man nicht vordergründig militärisch gegen die USA vorgehen würde.

So könnte man eine wichtige Schifffahrtsroute für Erdöl schließen, sollten die Atomanlagen des Landes angegriffen werden. Zuvor hatten die USA verschärfte Sanktionen gegen den Iran beschlossen. So soll so wenig Öl wie möglich aus dem Iran importiert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Iran, Öl, Atomprogramm, Vergeltung
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2012 07:19 Uhr von b4ph
 
+20 | -7
 
ANZEIGEN
"So wenig Öl wie möglich"? Dass ich nicht lache... wenn das wirklich genau so gesagt wurde - man, da sitzt aber jemand in der Scheiße, dass sie es sich nicht leisten können GAR KEIN Öl zu importieren... wie strikt.
Kommentar ansehen
04.04.2012 08:50 Uhr von turkishnews
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
An alle Bildzeitung Jünger.....schaut mal was eure: Bildzeitung euch nicht lesen läst!!!!!!!!!

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
04.04.2012 09:22 Uhr von no_trespassing
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
Die USA loosen ab: Wenn sie tatsächlich den Iran angreifen, wird das zum einem unkontrollierbaren Weltbrand.

Den Bodenkampf im gebirgigen Iran können die nie gewinnen, selbst wenn sie 5x soviele Soldaten schicken, wie im Irak.

Bleibt also nur der Luftkampf. Und das läuft dann auf den Abwurf einer Atombombe hinaus. Sollte es dazu kommen, werden die nächsten Dekaden auf Vergeltung des gesamten Nahen Ostens liegen. Weil dann trotz der Radikalisierung die Mullah-Länder sich zusammenschließen.

An der Iran-Frage steht und fällt wahrscheinlich der 3. WK.
Kommentar ansehen
04.04.2012 09:43 Uhr von Gorli
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
"Den Bodenkampf im gebirgigen Iran können die nie gewinnen, selbst wenn sie 5x soviele Soldaten schicken, wie im Irak."

Wo ist das Problem? Im Irakkrieg waren gerade mal 140.000 GIs dabei. Im Golfkrieg waren es schon mehr als 600.000. Auch Millionen von Soldaten sind schon im einsatz gewesen (Korea, Vietnam, Deutschland...).

Das Hauptproblem atm ist eher die Frage ob China und Russland da mitmitschen. Ohne die hätten die GIs den Iran wohl schon längst Plattgewalzt.
Kommentar ansehen
04.04.2012 10:08 Uhr von NGen
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@04.04.2012 08:50 Uhr von turkishnews: habe nichts skandalöses entdecken können. er versucht halt zurückzustänkern, mehr aber auch nicht. ist doch ne normale reaktion, außerdem wurde bereits in den nachrichten gesagt (ist nur schon länger her), dass russland sich methoden überlegen möchte, die raketenabwehr bei nichtbeteiligung außer kraft setzen zu können.
von daher verstehe ich das mit den ganzen ausrufezeichen nicht.
Kommentar ansehen
04.04.2012 10:21 Uhr von Bigobelix
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Welchen Krieg: haben die Amis allein gewonnen? Kenne keinen. Die zetteln nur einen Krieg nach dem anderen an. Und den Iran besiegen? Das wird dann genauso eine Scheisse wie Irak, Afghanistan, Millionen Tote für nichts

"Ohne die hätten die GIs den Iran wohl schon längst Plattgewalzt." Lachhaft! Du spielst zu viel die falschen Computerspiele.
Kommentar ansehen
04.04.2012 10:30 Uhr von haguemu
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Vertragstausch? Tauscht jetzt China und Indien die Verträge für den Ankauf von Öl mit den USA und Europa?
Die (C/I) nehmen dann im Iran das ab was wir unter Vertrag haben?
Kommentar ansehen
04.04.2012 10:48 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Lol: Was mir gerade so in den Sinn kommt ^^

Vieleicht sind die Sanktionen gegen den Iran ein Teil der US Strategie, später das Öl zu rauben um es uns dann selber zu verkaufen, wenn es zum Krieg kommen sollte *g
Kommentar ansehen
04.04.2012 11:02 Uhr von Perisecor
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@ Gorli: "Das Hauptproblem atm ist eher die Frage ob China und Russland da mitmitschen."

Beide Länder haben kein Interesse an einem Krieg, schon garnicht an einem potentiellen Atomkrieg.

Und die VR China besitzt nur eine Hand voll Trägerraketen und quasi keine Zweitschlagfähigkeit.



Viel interessanter ist doch, wann der Kalte Krieg zwischen Russland und der VR China heiß wird.
Kommentar ansehen
04.04.2012 11:04 Uhr von str8fromthaNebula
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
b4ph: so ahnungslos wie möglich ?
warum sollte der iran es sich den mit leuten versauen die ihm nix getan haben nur um den usa etwas zu beweisen ?
schön das du schon schreiben kannst, aber denken und rechnen ?mhh nich wirklich
Kommentar ansehen
04.04.2012 11:27 Uhr von BoltThrower321
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@turkishnews: Also ganz ehrlich...falls richtig übersetzt wurde...

hat Medewev nicht anders gesagt als
- Wir sagen diversen Kräften dass die mal ihren Job machen müssen und die uns wieder viel Geld kostet (den Russen)

- Wir haben euch nichts wirklich entgegenzusetzen...und deshalb werden wi rnach Möglichkeiten forschen...und auch das kostet und mehr Geld (was wir nicht haben).

Im ganzen, ein Armutszeugnis.



China:

Irgenwie bezweifle ich das China seiner Wirtschaft den 100% Todesstoss durch einen Krieg geben wird..

[ nachträglich editiert von BoltThrower321 ]
Kommentar ansehen
04.04.2012 12:56 Uhr von LLCoolJay
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ach Perisecor: Hast du den Account verwechselt oder wieso postest du gerade nicht als LoneZealot?
Ist wohl ne schwere Entscheidung für dich.

Einen "Atomkrieg" wird es nicht geben.

1. weil der Iran kein waffenfähiges Material hat
2. weil der Iran gar nicht an A-Waffen forscht
3. wenn der Iran mit Atomwaffen angegriffen werden sollte, dann von Israel. Und dann ist der "Krieg" vorbei bevor er begonnen hat.

Die Konsequenzen die sich aus dem Einsatz von Atomwaffen gegen ein Land ohne diese ergeben sollten aber auch einem Land wie Israel, das sich gerne in der Opferrolle wähnt, zu denken geben.

Abgesehen davon, ist der Iran um einiges wehrhafter als der gebrochene Irak oder das zersplitterte, unorganisierte Afghanistan.

Man versucht aktuell mit aller Gewalt der Öffentlichkeit "Beweise" zu präsentieren, dass der Iran an Atomwaffen forscht oder diese gar baut.
Es geht gar nicht mehr darum Lösungen für einen Konflikt zu finden, es geht nur noch darum, dass Israel Recht bekommt.

Aber dennoch würde sich durch den Einsatz von Atomwaffen gegen ein anderes Land mehr verändern als die Topographie des betroffenen Landes.

Deine unreflektierten Sichtweisen kannst du für dich behalten. Ich habe die USA hier auf SN auch schon mehrfach vor einigen "Hatern" in Schutz genommen, da einige Anfeindungen wirklich unter aller Sau sind.
Dennoch gibt es mehr als genug Anlässe Kritik an den USA und Israel zu üben. Nur diese werden von dir nicht mal ansatzweise in deinen Argumentationen behandelt.

Du bist nichts weiter als ein pro-amerikanischer/israelischer Forentroll mit der Fähigkeit zu argumentieren.

Mehr Wahrheit hauchst du deinen Phrasen dadurch dennoch nicht ein.


So. Das musste jetzt mal raus.
Kommentar ansehen
04.04.2012 13:00 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@LLCoolJay: Ich schreibe unter KEINEM Zweit-Account, auch wenn einige das nicht begreifen!
Kommentar ansehen
04.04.2012 13:49 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Hehe: Lone und Daguckstdu sind eine Person, aber sie wissen es nicht :)
Kommentar ansehen
04.04.2012 15:22 Uhr von Perisecor
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ LLCoolJay: Ich dachte, mein Zweitaccount wäre ElChefo?
Kommentar ansehen
04.04.2012 16:04 Uhr von alexanderr
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der Iran: hat ganz und gar das Recht, sich selbst zu verteidigen und würde im Falle eines Angriffs nicht tatenlos zusehen. Das würde kein Staat tun, insbesonders nicht die USA.
Die Frage aber ist doch, was vor dieser "Drohung" passiert:
Wer hat gesagt, man schließe einen Angriff auf den Iran nicht mehr aus? Geht das nicht in Richtung Drohung?
Die Sache ist die, das eine solche Aussage sprachlich gesehn alles herunterspielt und den anderen als Aggressor darstellen lässt.
Die Aussage lässt sich auch anders formuliert so aussprechen:
Wir werden den Iran angreifen. - im Vergleich dazu:
Wir schließen einen Angriff nicht aus...
Es wird viel mit der Sprache gespielt.
Obama ist kein würdiger Friedensnobelpreisträger.
Er ist ein Heuchler, nichts anderes. In den Medien spielt er einen Menschen, der verhindern will, dass Israel den Iran angreift, hinter den Kulissen aber trifft er zahlreiche Vorbereitungen FÜR einen Krieg gegen den Iran!
Mich macht das sehr wütend

[ nachträglich editiert von alexanderr ]
Kommentar ansehen
04.04.2012 17:51 Uhr von LLCoolJay
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Perisecor: Ja wie? Keine einseitigen Verteidigungen von dir?

Ja. Ich bin ElChefo! Du hast mich erwischt.


Muss mich gleich mal umloggen und posten "Bin ich nicht".

Machst du ja mit LoneZaelot auch so.
Kommentar ansehen
04.04.2012 19:44 Uhr von Perisecor
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ LLCoolJay: Nein, ich sagte, ich bin ElChefo.

Deine Leseprobleme bestehen also noch immer? Schade. Ich hatte gehofft, du hättest die letzten Wochen heimlich geübt...
Kommentar ansehen
05.04.2012 13:33 Uhr von ~frost~
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso sollte China und Russland: sich raushalten?

Meiner Meinung nach, liegt es in ihrem Interesse den Iran zu verteidigen. Wenn Iran fällt und der Westen wird zu stark... ist klar dass Russland und China die nächsten sind. Schließlich möchte man (denke ich mal) die Welt unter einer Führung haben (was ja Sinn macht). Und ein Krieg gegen den Iran wär für alle Feinde bzw. nicht Freunde des Westens die Gelegenheit die Welt umzudrehen.. den Westen zu besiegen... da gehts aber dann um alles oder nichts.

Klar möchte weder Russland noch China einen Atomkrieg.. aber man möchte auch nicht einen überstarken Westen. Und der Westen ist im Moment sehr geschwächt..
Kommentar ansehen
05.04.2012 15:03 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ ~frost~: Weil Politiker weder in Russland noch in der VR China gerne sich noch ihre Familien in der nuklearen Hölle verglühen sehen.

Die "Verteidigung des Irans" würde ja nichtmal irgendwelche Vorteile bringen - geschweige denn Vorteile, für die es sich auch noch zu sterben lohnt.



"Und der Westen ist im Moment sehr geschwächt.. "

Nö. Dem Westen geht es noch immer um Welten besser als der VR China oder Russland.
Kommentar ansehen
05.04.2012 15:25 Uhr von ~frost~
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@perisecor: das will sicher keiner, aber meinst du die möchten den Westen zu stark sehen?
Es ist doch nun mal seit Beginn der Menschheit so, dass man sich immer größere Territorien aneignen möchte.. bis die Welt unter einer Führung steht. Und der Westen bzw. gerade die USA drängen förmlich darauf alles assimilieren. Als Gegenmacht bzw. Mächte würde ich mir jetzt denken: "Jetzt wird es eng... wir müssen was tun".

Welche Alternative hat denn China und Russland als sich zusammen mit den restlichen, "nicht-westlichen" Staaten zusammen zu tun und eine geballte Front gegen den Westen zu bilden?
Kommentar ansehen
05.04.2012 15:36 Uhr von LLCoolJay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Perisecor: Wieso bist du ElChefo? Ich sagte doch ich bin es.

Wieso gibst du dich jetzt für mich aus? Identitätsdiebstahl ist eine ernste Sache.


Zu deinem Kommentar zu frost... Gerade die VR China interessiert sich herzlich wenig für ihre Soldaten. Diese ordnen sich der strengen Hierarchie unter und wenn sie durch eine "nukleare Hölle" gehen sollen, tun sie das auch.

Die Russen haben auch bereits mehrmals schon bewiesen, dass sie vor Krisen und Kriegen nicht zurückschrecken.

Die Verteidigung des Irans würde insofern Vorteile bringen, als das Israel und USA nicht weiter gestärkt würden.

Und man könnte unterschwellige Kämpfe zwischen den Hintergrund-Parteien auf einem kleineren, externen Schauplatz austragen.
Stellvertreterkrieg nennt man sowas.

Die Ressourcen des Irans sind ein zusätzlicher Anreiz.


Abgesehen davon, ist mit offener Unterstützung des Irans durch Russland und China die Wahrscheinlichkeit eines direkten Erstangriffs durch Israel und Verbündete eher unwahrscheinlich.
Kommentar ansehen
05.04.2012 15:41 Uhr von LLCoolJay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
frost: Sorry aber in einem muss ich Perisecor zustimmen... der Westen ist nicht geschwächt.


Und auch wenn manche Staaten Allmachtsfantasien haben, werden diese keinesfalls umgesetzt werden können solange es unterschiedliche Kulturen, Lebensweisen und Weltanschauungen gibt.
Kommentar ansehen
05.04.2012 15:48 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ~frost~: "das will sicher keiner, aber meinst du die möchten den Westen zu stark sehen? "


Der Wunsch, das eine zu verhindern ist sicher nicht stark genug, um dafür durch die nukleare Hölle zu gehen.


Ich z.B. möchte unbedingt, dass der Hund meines Nachbarn endlich still ist. Ich werde jedoch aufgrund der entsprechenden Sanktionen weder den Hund noch den Nachbarn noch beide entsorgen.




"Welche Alternative hat denn China und Russland als sich zusammen mit den restlichen, "nicht-westlichen" Staaten zusammen zu tun und eine geballte Front gegen den Westen zu bilden? "

Die VR China und Russland befinden sich seit den 70er Jahren in einem Kalten Krieg. Die inoffizielle Invasion Sibiriens durch die VR China hat längst begonnen.

Es ist etwas seltsam wenn von einer "östlichen Allianz" geredet wird, während russische ICBM auf Peking gerichtet sind und nicht auf Washington, D.C.
Kommentar ansehen
05.04.2012 16:44 Uhr von ~frost~
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Perisecor: Und was ist, wenn der Nachbar dir immer näher rückt und Gebiete übernimmt? Wirst du zusehen und hoffen er hört irgendwann auf oder abwarten bis er dein Haus übernimmt?

Ich würde zumindest ihn stoppen wollen, solange noch eine Chance dazu besteht.

Auch wenn China und Russland keine Buddies sind, der Feind meines Feindes....

Ich zumindest würde mich mit jemand anders zusammen tun, wenn ein dritter (der stärker ist) uns beide zumindest indirekt bedroht. Auch wenn es bedeutet dass wir dabei drauf gehen können... besser als darauf zu warten bis er uns unterwerfen möchte. Oder wir sowieso drauf gehen.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?