04.04.12 06:43 Uhr
 233
 

E-Books weiter im Trend

Eine Studie der Uni Hamburg zeigt, dass jeder Vierte regelmäßig ein E-Book nutzt oder es zumindest schon mal genutzt hat. Einer der Studienleiter glaubt sogar, dass E-Book in den kommenden Jahren bis zu 50 Prozent des Weihnachtsgeschäftes ausmachen werden.

Ein großer Profiteur dieses Booms ist Amazon. Rund 57 Prozent der E-Book-Benutzer kauften im vergangenen Jahr ihre digitalen Büchern dort. 27 Prozent bekamen ihr Buch über Itunes oder Apple.

Für viele Händler bedeutet die steigende E-Book-Nutzung eine dramatische Veränderung im traditionellen Buchhandel. Auch von drastischen Umsatzeinbußen ist auszugehen.


WebReporter: Tschikago
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Apple, Buch, Amazon, iTunes, E-Book
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2012 08:09 Uhr von dexion
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso großartig umdenken? Setzen die sich da ne DockingStation rein oder bieten den Service an die Bücher direkt vor Ort auf das Gerät zuspielen.
Kommentar ansehen
04.04.2012 08:53 Uhr von Jones111
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@dexion: Wozu brauch ich einen Bücherladen, wenn ich mit dem Kindle kostenlos per 3G-Mobilfunk mir jedes Buch herunterladen kann?
Kommentar ansehen
04.04.2012 09:01 Uhr von Jones111
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich muss immer noch die Leiziger Buchmesse 2010 oder 2011 erinnern. Damals hat die Merkel die Eröffnungsrede gehalten und total überzeugt gesagt, dass ebooks NIEMALS normale Bücher ersetzen werden.

Naja, die Merkel hat auch schon viel anderen Unsinn von sich gegeben... Ich finds trotzden noch lustig.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Nordrhein-Westfalen: Schwarzfahren bald keine Straftat mehr?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?